Ad hoc-Mitteilungen

Deutsche Anleihen geben zum Start weiter nach

BRD-Flagge.
BRD-Flagge. pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Mittwoch zu Handelsbeginn weitere Kursverluste verzeichnet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,11 Prozent auf 141,25 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 1,73 Prozent.

Zur Wochenmitte richten sich die Blicke in Richtung USA. Dort werden zum einen zahlreiche Konjunkturdaten veröffentlicht, die Hinweise auf den Zustand der amerikanischen Wirtschaft geben. Die Zahlen dürften insbesondere auf ihre Relevanz für die Geldpolitik der Federal Reserve abgeklopft werden. Passend dazu wird am Abend das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der Fed erwartet. Am Pimärmarkt verkauft Portugal kurzlaufende Schuldtitel./bgf/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX