Ad hoc-Mitteilungen

Wacker Chemie-Aktie: Kurs heute im Minus

Im Minus liegt gegenwärtig der Anteilsschein von Wacker Chemie. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 99,28 Euro.
Lagerung von Fässern mit Chemikalien (Symbolbild).
Lagerung von Fässern mit Chemikalien (Symbolbild). - HASH(0x55ba899d0198)

Heute hat sich an der deutschen Börse das Wertpapier von Wacker Chemie zwischenzeitlich um 3,61 Prozent verbilligt. Der Kurs des Wertpapiers sank um 3,72 Euro. Zur Stunde wird das Papier am Aktienmarkt mit 99,28 Euro bewertet. Die Wacker Chemie-Aktie hat sich damit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX. Dieser notiert bei 24.699 Punkten. Der MDAX liegt aktuell damit um 1,61 Prozent im Minus. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der Aktie von Wacker Chemie noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 40,48 Euro erreichte die Aktie am 23. September 2016.

Die Wacker Chemie AG ist ein global tätiges Chemieunternehmen. Das Leistungsportfolio konzentriert sich schwerpunktmäßig auf Silikonchemie, Polymerchemie, Feinchemikalien und Biotech-Produkte, Polysilicium sowie Wafer und Einkristalle aus Reinstsilicium. Die Produktpalette reicht von Ölen und Dichtstoffen über Lackharze, Dispersionspulver und Kieselsäure hin zu Siliciumwafern und Pharmaproteinen. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Wacker Chemie unter dem Strich einen Gewinn von 179 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 5,40 Mrd. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 19. Mai 2017 geplant.

Die Aktie von Wacker Chemie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Wacker Chemie von 90 auf 98 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Er habe sein Modell angesichts der Dekonsolidierung der Wafer-Tochter Siltronic überarbeitet, schrieb Analyst Paul Walsh in einer Studie vom Montag. Zwar dürfte der operative Gewinn (Ebitda) sinken, dafür habe er aber zugleich den inzwischen deutlich gestiegenen Siltronic-Aktienkurs und die geringere Verschuldung in sein Kursziel für den Chemiekonzern einkalkuliert.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.