Ad hoc-Mitteilungen

TecDAX tritt auf der Stelle

Die Aktie von Pfeiffer Vacuum ist gegenwärtig der größte Gewinner im TecDAX. Aktuell liegt das Kursbarometer mit 0,18 Prozent ganz leicht im Minus.
Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild).
Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild). - HASH(0x561ed74e73e0)

Unverändert ist die Stimmung heute am Aktienmarkt.: Für den TecDAX steht ein Abschlag von nur 0,18 Prozent auf der Kurstafel. Der Zwischenstand für den Auswahlindex: 2.227 Punkte.

Auffällig im positiven Sinn sind zur Stunde besonders die Wertpapiere von Pfeiffer Vacuum, Aixtron und Bechtle. Am größten ist der Kursanstieg für das Papier von Pfeiffer Vacuum. Es liegt mit 2,84 Prozent im Plus. Das Wertpapier von Pfeiffer Vacuum kostet derzeit 124,85 Euro. Die Pfeiffer Vacuum Technology AG entwickelt, produziert, vertreibt und wartet eine breite Palette an Vakuumpumpen und-systemen sowie Mess- und Analysegeräten. Auch die Aktie von Aixtron hat sich kräftig verteuert. Preisanstieg gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag: 1,04 Prozent. Gegenwärtig kostet das Papier von Aixtron 5,62 Euro. Ebenfalls fester notiert Bechtle mit einem Wertanstieg von 0,96 Prozent. Das Wertpapier von Bechtle kostet aktuell 110,00 Euro.

Am tiefsten im Minus liegen zur Stunde die Kurse von Nordex, Carl Zeiss Meditec und Nemetschek. Am schlechtesten lief es für die Aktie von Nordex. Derzeit kostet das Papier von Nordex 13,22 Euro. Gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag entspricht dies einem Minus von 1,89 Prozent. Auch das Wertpapier von Carl Zeiss Meditec verzeichnet Kursverluste. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verlor es 1,50 Prozent an Wert. Zuletzt notierte die Aktie von Carl Zeiss Meditec bei 44,63 Euro. Nemetschek notiert ebenfalls leichter (minus 1,49 Prozent). Der Preis für das Papier liegt gegenwärtig bei 63,31 Euro.

Bisher ist die Bilanz des TecDAX im laufenden Kalenderjahr positiv. Das Plus seit Jahresbeginn beträgt 22,94 Prozent. Wie der deutsche Leitindex Dax umfasst auch der TecDAX 30 Aktien. Es handelt sich um Titel, die in punkto Marktkapitalisierung (Streubesitz) und Orderumsatz auf die 30 DAX-Aktien folgen, unter der Voraussetzung, dass das jeweilige Unternehmen vornehmlich in einer Technologiebranche tätig ist. Der TecDAX wurde im Jahr 2003 eingeführt, nachdem die Deutsche Börse ihr früheres Marktsegment „Neuer Markt“ für Technologieunternehmen eingestellt und die Berechnung für dessen Index NEMAX 50 auslaufen ließ.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.