Ad hoc-Mitteilungen

Siemens Healthineers erhöht nach starkem Quartal Prognose

Ein MRT-Scanner. (Symbolbild)
Ein MRT-Scanner. (Symbolbild) © drewhadley / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © drewhadley / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

ERLANGEN (dpa-AFX) - Der Medizintechnikkonzern Siemens (Siemens Aktie) Healthineers hat nach einem starken Wachstum im dritten Quartal seine Jahresprognose erhöht. Vor allem beim Umsatz zeigte sich die Siemens-Tochter optimistischer. Die Erlöse auf vergleichbarer Basis - also bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe - sollen 2020/21 (per Ende September) sollen nun um 17 bis 19 Prozent zulegen, teilte das Unternehmen am Freitag in Erlangen mit. Bislang war Siemens Healthineers von 14 bis 17 Prozent ausgegangen. Mit den Corona-Schnelltests will das Unternehmen nun 1 Milliarde Euro erzielen, statt 750 Millionen Euro. Auch beim bereinigten Ergebnis je Aktie zeigte sich das Unternehmen etwas zuversichtlicher und hob das untere Ende der Prognose an und erwartet nun 1,95 Euro bis 2,05 Euro.

Im dritten Quartal konnte Healthineers auch dank hoher Umsätze mit den Antigen-Schnelltests stark zulegen und erlöste rund 5 Milliarden Euro, 51 Prozent mehr im Vergleich zum schwachen Vorjahresquartal, als die Corona-Krise das Geschäft belastet hatte. Erstmals trug auch die im April abgeschlossene Übernahme des US-Krebsspezialisten Varian bei. Auf vergleichbarer Basis lag das Plus bei knapp 39 Prozent. Nach Steuern verdiente das Unternehmen mit 395 Millionen Euro 46 Prozent mehr. Die Zahlen lagen über den Erwartungen der Analysten./nas/zb

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX