Ad hoc-Mitteilungen

ROUNDUP: Airbus und Boeing sahnen in Dubai ab

Der Schriftzug eines Airbus A380 auf dessen Flugzeugheck.
Der Schriftzug eines Airbus A380 auf dessen Flugzeugheck. pixabay.com pixabay.com

DUBAI (dpa-AFX) - Die beiden dominierenden Flugzeugbauer Airbus und Boeing (Boeing Aktie) haben auf der Luftfahrtmesse in Dubai kräftig abgesahnt. Dabei hatte der US-Flugzeugbauer deutlich die Nase vorn. Nach Boeing-Angaben gingen auf der Airshow am Golf (bis 21. November) insgesamt Bestellungen und Verpflichtungen (ohne Optionen) für 342 Flugzeuge mit einem Wert von 101,5 Milliarden Dollar (Dollarkurs) ein. Die EADS-Tochter Airbus sammelte 160 Bestellungen und Kaufabsichtserklärungen über insgesamt 44 Milliarden Dollar (32,5 Milliarden Euro) ein. Davon seien 142 Bestellungen über 40 Milliarden Dollar bereits fest zugesagt, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Boeing nutzte die Airshow zum Programmstart für den neuen Langstreckenflieger 777-X. Für die modernisierte, spritsparende Version des Kassenschlagers 777, die ab 2020 ausgeliefert werden soll, konnte der Flugzeugbauer zum Start 259 Bestellungen und Verpflichtungen für mehr als 95 Milliarden Dollar nach Listenpreisen verbuchen. Eine wichtige Bestellung für 30 Flieger holte Boeing von Etihad für den Dreamliner 787 herein, der dieses Jahr zeitweilig mit einem Produktionsstopp belegt war.

Auch für Airbus war die Messe äußerst wichtig, weil nach monatelanger Durststrecke erstmals wieder ein Großauftrag für das weltgrößte Passagierflugzeug A380 verbucht werden konnte. Emirates aus Dubai bestellte 50 weitere Maschinen. Etihad, die nationale Fluggesellschaft der Vereinten Arabischen Emirate, orderte zudem 50 Exemplare des neuen Airbus-Langstreckenflieger A350, Konkurrent der 787 und der 777-X./mmb/bbi/DP/she

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX