Ad hoc-Mitteilungen

Renditeobjekte: Die besten Immobilien für Anleger

| Aufrufe: 376

Doch hier verhält es sich ähnlich wie bei der Auswahl der richtigen Wertpapiere: Ohne das entsprechende Know-how wird es schwierig, langfristig dabei eine anständige Rendite zu erzielen. Deshalb gibt es hier zum Start ein paar wichtige Tipps und Hinweise, die dabei beachtet werden sollten. 

Auch Kleinanleger können in Immobilien investieren

Das Wichtigste zum Start: Um ins Immobiliengeschäft einzusteigen, ist heutzutage kein großes Kapital mehr erforderlich. Wer von den Renditen profitieren möchte, muss sich nicht gleich ein ganzes Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen.

Das Zauberwort dabei lautet Crowdinvesting. Auf entsprechenden Plattformen ist es mittlerweile möglich, auch nur in kleine Anteile eines Immobilienprojekts zu investieren. Zu den bekanntesten Anbietern in Deutschland zählen unter anderem Dagobert Invest und Exporo.

""
Pixabay.com © viarami CCO Public Domain
Mit ETFs und Crowdinvesting können auch Kleinanleger ins Immobiliengeschäft einsteigen.

Nicht kleckern, sondern klotzen: Das internationale Immobiliengeschäft

Die Vorteile von Schwarmfinanzierungen und Investitionen in ETFs liegen auf der Hand: Es wird kein großes Startkapital benötigt und das Risiko von Verlusten ist geringer als bei Einzelinvestitionen in nur eine Immobilie. Damit geht allerdings auch die Möglichkeit verloren, einen richtigen „Big Deal“ zu landen.

Wo lohnt sich der Kauf einer Immobilie in Deutschland?

Wer in Deutschland eine Immobilie als Anlage kaufen möchte, sollte das idealerweise nicht im ländlichen Bereich, sondern im urbanen Gebiet machen.

Lage, Lage, Lage: Das wichtigste Auswahlkriterium

Das wichtigste Auswahlkriterium beim Kauf einer Immobilie bleibt jedenfalls die Lage. Denn während sich der Zustand im Nachhinein immer noch aufbessern lässt, kann das Objekt nicht einfach an einen anderen Ort verlegt werden.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.