Ad hoc-Mitteilungen

Pressestimme: 'Rheinpfalz' zu Corona/Tote

Zeitungsständer (Symbolbild).
Zeitungsständer (Symbolbild). © Global_Pics / iStock Unreleased / Getty Images © Global_Pics / iStock Unreleased / Getty Images

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - "Rheinpfalz" zu Corona/Tote:

"Hunderttausend ist zunächst nur eine Zahl. Doch hinter ihr stecken Hunderttausende Schicksale - die der Opfer und die ihrer Angehörigen. (.) Hunderttausend "Corona-Tote", das ist aber auch ein düsteres Symbol für ein Versagen der Politik und der Gesellschaft. Gemeinsam ist beiden, dass sie dieses Virus unterschätzt und ihre Problemlösungs- und Widerstandsfähigkeit weit überschätzt haben. (.) Mehr und mehr stellt sich heraus, dass die Politik viele Fehler gemacht hat bei der Bekämpfung der Pandemie. Aber jene in unserer Gesellschaft, die aus Angst, Unwissen, Irrglaube oder Besserwissen ungeimpft bleiben, tragen mehr Verantwortung für die beklemmende Lage, in der wir jetzt sind. Die hunderttausend Covid-Opfer sind ein Mahnmal für Versagen und für Unvernunft."/yyzz/DP/he

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX