Ad hoc-Mitteilungen

Pressestimme: 'Handelsblatt' zu EU/Maut

Zeitungsständer (Symbolbild).
Zeitungsständer (Symbolbild). © AdrianHancu / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images © AdrianHancu / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - "Handelsblatt" (Düsseldorf) zu EU/Maut:

"CDU und SPD sollten die Ampel schnell wieder auf Rot stellen. Die Ausländermaut löst keine Probleme, außer dass die Bayern nicht mehr neidisch auf ihre Nachbarn in Österreich oder der Schweiz sein müssen: Es entstünde eine unnötige Bürokratie, die weit mehr als ein Viertel der Einnahmen auffressen würde. Am Ende blieben dem Staat vielleicht eine halbe Milliarde Euro, während er den Deutschen vier Milliarden über die Kfz-Steuer erstatten müsste - jene Steuer, über die sich etwa der Kauf umweltfreundlicher Fahrzeuge unkompliziert fördern lässt. Ganz nebenbei müsste so ein neues System ausgeschrieben werden. Dauer: mindestens drei Jahre."/yyzz/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX