Ad hoc-Mitteilungen

Pfizer-Tochter Zoetis gewinnt nach Börsendebüt deutlich hinzu

Die Tochter des Bayer-Konkurrenten Pfizer hat nach ihrem Börsengang einen deutlich Kursgewinn verbucht. Die Zoetis-Aktie konnte ihren Wert um ein Fünftel steigern. Schon zuvor machte Pfizer einen Milliarden-Gewinn.

Zoetis hat nach dem Börsengang am Freitag einen Kursgewinn von bis zu 22 Prozent eingefahren. Das Tochter-Unternehmen des US-Pharmakonzerns Pfizer, das sich in Tiermedizin spezialisiert hat, hatte bei seinem Börsengang 2,24 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (1,64 Milliarden Euro) eingenommen. Die Aktien waren deutlich über dem vorgeschlagenen Preisrahmen verkauft worden. Zoetis (Zoetis Aktie) hatte 86,1 Millionen Aktien für je 26 Dollar an den Markt gebracht. Die festgesetzte Preisspanne hatte lediglich zwischen 22 Dollar bis 25 Dollar gelegen.

Pfizer hatte beim größten US-Börsengang seit Facebook (Facebook Aktie) etwa 17 Prozent von Zoetis an die Börse gebracht. Das IPO bewertete Zoetis mit 13 Milliarden Dollar, das Unternehmen ist damit das Größte seiner Art an der Börse.

Wir haben bisher noch kein reines Tiermedizin-Unternehmen gesehen, sagte Judson Clark, Gesundheitsbranchen-Analyst bei Edward Jones & Co in St. Louis, im Telefon-Interview. Es gab einige Fragen dazu, wie Investoren es aufnehmen würden  ersten Anzeichen zufolge ist das positiv, fügte er hinzu.

Die Wurzeln von Zoetis als Pfizer-Tochter reichen bis ins Jahr 1952 zurück. Das Unternehmen hat mindestens zehn andere Firmen übernommen, um der größte Tiergesundheits-Konzern zu werden. Der Umsatz 2012 betrug 4,3 Milliarden Dollar  etwa 20 Prozent des 22 Milliarden Dollar schweren Markts.

Im Jahr 2011 hat der 17-prozentige Umsatzanstieg alle Konkurrenten bis auf die Tiergesundheitssparte von Eli Lilly übertroffen, wie Bloomberg-Daten zeigen. Dennoch trennt sich Pfizer von der Tochter  dies ist Teil der Strategie des Vorstandsvorsitzenden Ian Read, sich auf den Arzneimittelmarkt zu konzentrieren. Pfizers Patent auf die bestverkaufte Medizin der Welt, Lipitor, ist kürzlich ausgelaufen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt