Neues Ranking: Die wertvollsten Marken der Welt

Die Tech-Riesen Apple und Google stehen an der Spitze. Deutsche Marken legen im Ranking zu – mit einer Ausnahme.
Die wertvollste Marke der Welt: Apple
Die wertvollste Marke der Welt: Apple - © Shutterstock.com / 360b

Nach einer neuen Studie der Marktforschungsfirma Interbrand belegen Apple und Google die Plätze eins und zwei im Ranking der wertvollsten Marken. Bereits im vergangenen Jahr standen die Marken der Silicon-Valley-Konzerne an der Spitze, können jetzt aber weiter zulegen: Während Apples Markenwert um fünf Prozent auf 178 Milliarden Dollar steigt, wächst Google um satte elf Prozent. Die Marke des Suchmaschinen-Riesen ist den Marktforschern zufolge nun 133 Milliarden Dollar wert.

Tech-Riesen an der Spitze

Sechs der zehn wertvollsten Marken gehören IT- und Internet-Konzernen – den größten Zuwachs unter den Top Ten kann dabei Amazon vorweisen. Der Markenwert des Online-Versands steigt um ein Drittel auf 50 Milliarden Dollar. Facebook verzeichnet unter allen Marken das schnellste Wachstum. Mit einem Plus von 48 Prozent und einem Markenwert von knapp 33 Milliarden Dollar belegt der Zuckerberg-Konzern inzwischen Platz 15 im Ranking.

Während die fortschreitende Digitalisierung zum Aufstieg der IT-und Internet-Konzerne führt, müssen Marken aus anderen Branchen zum Teil Federn lassen. So zum Beispiel Coca-Cola: Der frühere Spitzenreiter, der hinter Apple und Google nur noch auf Platz drei liegt, büßt sieben Prozent seines Markenwerts ein.

Deutsche Auto-Hersteller legen zu

Große Zuwächse im Interbrand-Ranking verzeichnet die Automobilbranche. Deshalb gehören auch deutsche Konzerne zu den diesjährigen Gewinnern: Die Daimler-Marke Mercedes-Benz steigt um 18 Prozent auf rund 43 Milliarden Dollar und sichert sich Platz neun unter den wertvollsten Marken. Knapp dahinter liegt BMW. Die Marke des Münchener Autobauers rangiert mit einem Plus von zwölf Prozent auf Platz elf. Während die Volkswagen-Töchter Audi und Porsche deutlich zulegen, ist die Marke des Wolfsburger Mutterkonzerns der große Verlierer unter den deutschen Unternehmen. Der Abgasskandal beschädigt das Image von VW massiv – Volkswagen verliert im Ranking der Marktforscher neun Prozent und fällt vom 35. auf den 40. Platz.

Die Marktforschungsfirma Interbrand orientiert sich bei der Erstellung des Rankings an Unternehmens-Kennzahlen sowie am Konsumentenverhalten. Neben der Markenwirkung auf den Kunden berücksichtigt Interbrand auch die relative Markenstärke, die aus dem Vergleich mit den Mitbewerbern ermittelt wird.