Ad hoc-Mitteilungen

Lehrerverband sieht Schulstart im Nordosten mit gemischten Gefühlen

Unterricht in einer Schule (Symbolbild).
Unterricht in einer Schule (Symbolbild). © skynesher / E+ / Getty Images © skynesher / E+ / Getty Images

SCHWERIN (dpa-AFX) - Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen sieht die Lehrergewerkschaft VBE dem bundesweit ersten Schulstart nach den Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern an diesem Montag mit gemischten Gefühlen entgegen. "Natürlich haben wir Lehrerinnen und Lehrer auch ein Bauchgrummeln, wenn wir an den Schulstart denken und parallel sehen, dass die Infektionszahlen wieder steigen", erklärte der Landesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Michael Blanck, am Samstag. "Und vor allem die Sorglosigkeit, die sich in der Gesellschaft anscheinend immer weiter breit macht, bereitet uns Sorgen."

Selbst wenn in den Schulen konsequent alle Hygieneregeln eingehalten würden, sei den Lehrkräften schon klar, "dass es nach und auch schon vor der Schule zu einer Vermischung der Gruppen kommen wird, die in den Schulen strikt getrennt werden". Als Beispiel nannte er die Schulbusse und Haltestellen. Das neue Schuljahr sei aber in den Schulen unter den gegebenen Umständen bestmöglich vorbereitet worden. "Jetzt gilt es, diesen Start auch mit Zuversicht umzusetzen", sagte Blanck. Den Schulen sei dabei bewusst, welche Verantwortung sie haben und dass der Schulstart bundesweit genau beobachtet wird./fi/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX