Ad hoc-Mitteilungen

Kritik an Airbus-Stellenabbau aus Pariser Wirtschaftsministerium

Der Schriftzug eines Airbus A380 auf dessen Flugzeugheck.
Der Schriftzug eines Airbus A380 auf dessen Flugzeugheck. pixabay.com pixabay.com

PARIS (dpa-AFX) - Der geplante Stellenabbau beim Flugzeugbauer Airbus stößt im Pariser Wirtschafts- und Finanzministerium auf Kritik. Die vom Konzern genannte Zahl von 15 000 Jobs, die abgebaut werden sollten, sei überhöht, hieß es am Dienstagabend aus Kreisen des Ministeriums von Ressortchef Bruno Le Maire.

Die Mitte-Regierung habe bereits einen Rettungsplan von 15 Milliarden Euro für den Luftfahrtsektor aufgelegt, hieß es. Man erwarte von dem europäischen Flugzeugbauer, dass er die von der Regierung angebotenen Möglichkeiten für die Beschäftigung voll nutze.

Airbus hatte angekündigt, wegen der Luftfahrt-Krise weltweit 15 000 Stellen zu streichen. Auf Deutschland sollen etwa 5100 Stellen entfallen, auf Frankreich rund 5000 Stellen./cb/DP/fba

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX