Ad hoc-Mitteilungen

GSW-Aktie steht vor Abschied aus dem MDax

Rund 90 Prozent der GSW-Aktionäre haben ihre Papiere schon in Anteilsscheine umgetauscht, damit fällt sie wohl bald aus dem MDax. Es gibt schon einen Kandidaten, der den Platz im Index einnehmen könnte.

Die Aktie von GSW Immobilien steht vor einem schnellen Abschied aus dem Nebenwerteindex MDax. Die Deutsche Wohnen (Deutsche Wohnen Aktie) teilte am Mittwoch mit, dass rund 90 Prozent der GSW-Aktionäre ihre Papiere bis zum Ende der Nachzügler-Frist am Montag in Deutsche-Wohnen-Anteilsscheine umgetauscht hätten. Jedoch könnte die Quote noch etwas sinken, wenn Inhaber einer GSW-Wandelanleihe diese in GSW-Aktien umtauschten. Allerdings sei das Rückkaufangebot für Wandelanleihen im Volumen von 180,5 Millionen Euro angenommen worden. Damit seien nur noch 2,4 Millionen übrig.

Eine Aktie fällt umgehend aus einem der großen deutschen Aktienindizes, wenn ihr Streubesitz auf weniger als zehn Prozent fällt. Bleibt die Annahmequote bei GSW letztlich doch unter 90 Prozent, würde die Aktie erst zum nächsten regulären Index-Überprüfungstermin aus dem MDax fallen. Als potenzieller Nachrücker gilt die Aktie des Grafitspezialisten SGL.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt