Ad hoc-Mitteilungen

Griechen streiken wieder gegen das Sparprogramm

Die Flagge von Griechenland.
Die Flagge von Griechenland. pixabay.com pixabay.com

ATHEN (dpa-AFX) - Aus Protest gegen die Sparmaßnahmen der Regierung wollen die griechischen Staatsbediensteten am Mittwoch die Arbeit für 24 Stunden niederlegen. Es werden erhebliche Probleme im Verkehrsbereich und bei Behörden erwartet. Nach Angaben einer Gewerkschaft wird es zu Verspätungen im Flugverkehr und zu einigen Annullierungen vor allem von Inlandsflügen kommen. Für 24 Stunden sollen auch die Fähren bestreikt werden. Geschlossen bleiben sollen neben Ministerien und Schulen auch zahlreiche antike Stätten. Krankenhausärzte werden nur Notfälle behandeln./tt/DP/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX