Ad hoc-Mitteilungen

Gold: Knapp 20 Prozent Gewinn seit Jahresbeginn

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold ist nach Erreichen eines Achteinhalbjahreshochs am 7. Juli 2020 bei 1.818,10 US-Dollar je Feinunze zurückgefallen, befindet sich aber zum Wochenschluss angesichts weltweit weiter steigender Corona-Infektionszahlen wieder im Aufwind. Im Hoch notierte das Edelmetall am Freitagmorgen bislang bei 1.805,36 US-Dollar pro Unze.

Laut John Hopkins University sind weltweit bislang 12,2 Millionen Menschen an Covid-19 erkrankt. 550.000 Menschen starben. Aus den USA wurden am Donnerstag mehr als 60.000 Neuinfektionen gemeldet. Unter den Bundesstaaten, die neue Rekordzahlen meldeten, waren Texas, Florida und Kalifornien.

Die steigenden Infektionszahlen dämpfen die Hoffnung der Investoren auf eine baldige wirtschaftliche Erholung. In zahlreichen Metropolen der Welt wurden neue Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung ergriffen, so in Hongkong, Peking und Melbourne.

Gold profitiert dabei von der Aussicht auf weitere geldpolitische Stimuli der großen Notenbanken. Das Zwei-Billionen-US-Dollar-Hilfsprogramm des US-Kongresses läuft Ende Juli aus und die Augen richten sich nun wieder vermehrt auf die Federal Reserve Bank (Fed). Der stellvertretende Fed-Vorsitzende Richard Clarida sagte zuletzt weitere Unterstützung der US-Notenbank zu. Die Fed könne noch mehr tun, und man werde die Maßnahmen falls notwendig ausweiten, hieß es.

Gegen 10:40 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,14 Prozent bei 1.805,05 US-Dollar je Feinunze. Insgesamt hat Gold in diesem Jahr infolge der Corona-Krise und der ultralockeren Geldpolitik der großen Notenbanken bereits knapp 20 Prozent zugelegt.

"Gold-Knapp-20-Prozent-Gewinn-seit-Jahresbeginn-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1"
Gold
""

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.