Ad hoc-Mitteilungen

Drittes Quartal 2020/21: CECONOMY mit starkem Geschäft in Ländern, die weniger von COVID-19-Maßnahmen betroffen waren - Deutschlandgeschäft von langen Marktschliessungen und Einschränkungen geprägt

DGAP-News: CECONOMY AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung Drittes Quartal 2020/21: CECONOMY mit starkem Geschäft in Ländern, die weniger von COVID-19-Maßnahmen betroffen waren - Deutschlandgeschäft von langen Marktschliessungen und Einschränkungen geprägt (News mit Zusatzmaterial) 19.07.2021 / 08:01 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


DRITTES QUARTAL 2020/21: CECONOMY MIT STARKEM GESCHÄFT IN LÄNDERN, DIE WENIGER VON COVID-19-MAßNAHMEN BETROFFEN WAREN - DEUTSCHLANDGESCHÄFT VON LANGEN MARKTSCHLIESSUNGEN UND EINSCHRÄNKUNGEN GEPRÄGT

Düsseldorf, 19. Juli 2021

- Anhaltend starkes Geschäft in allen Ländern, die weniger von COVID-19-Einschränkungen betroffen waren, dank hoher Kundennachfrage nach Consumer Electronics

- Stationäres Geschäft in Deutschland von langer Lockdown-Periode und starken Einschränkungen im Einzelhandel betroffen; leichte Trendverbesserung seit vollständiger Wiedereröffnung Mitte Juni sichtbar

- Höherer Wert der Warenkörbe und verbesserte Konversionsrate überkompensieren gedämpfte Kundenfrequenz im stationären Handel

- Online-Umsatz in Q3 blieb mit rund 34 % des Gesamtumsatzes auf hohem Niveau und unterstreicht so erneut die erfolgreiche Umsetzung der Omnichannel-Strategie

- Währungs- und portfoliobereinigter Umsatz stieg in Q3 um 8,0 %; das bereinigte EBIT1 lag -48 Mio. € unter Vorjahr aufgrund der Normalisierung der Kostenbasis (vor allem durch die Beendigung von Kurzarbeit)

- Auf 9M-Basis Umsatz währungs- und portfoliobereinigt um +5,4 % gestiegen und bereinigtes EBIT1 nur leicht unter Vorjahr, trotz annährend sechsmonatiger Marktschließungen und Einschränkungen in Deutschland

"Fast das gesamte laufende Geschäftsjahr war bisher von der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen temporären Marktschließungen, insbesondere in Deutschland, geprägt. Das dritte Quartal bildete dabei keine Ausnahme. Die Pandemieentwicklung in Verbindung mit den inzidenz-basierten Regelungen in Deutschland ermöglichte erst zum Ende des dritten Quartals die vollständige Wiedereröffnung unserer deutschen MediaMarkt- und Saturn-Märkte. Die Kundenfrequenz nach der Öffnung liegt noch unter dem Niveau von vor der Pandemie und wir sehen ein deutlich transaktionaleres Geschäft. Dennoch verbessert sich der Umsatztrend in Deutschland leicht. In Ländern, in denen wir nicht oder weniger stark von COVID-19-bedingten Einschränkungen betroffen waren, hielt das hohe Kaufinteresse für Consumer Electronics auch im dritten Quartal an. Ich bin sehr erfreut über das nachhaltig starke Niveau der Online-Umsätze trotz der hohen Vergleichsbasis aus dem Vorjahr sowie über den Anstieg der Nachfrage im Services & Solutions-Geschäft, insbesondere im Online-Kanal. Wir profitieren also weiterhin von den Vorteilen unseres Omnichannel-Ansatzes und der dahinterliegenden Strategie.", so Dr. Bernhard Düttmann, CEO von CECONOMY.

Q3 2020/21 vorläufige Ergebnisse


Zusatzmaterial zur Meldung: Datei: CECONOMY Umsatzmeldung Q3 2020/21
19.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: CECONOMY AG
Kaistr. 3
40221 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 5408-7225
Fax: +49 (0)211 5408-7005
E-Mail: stephanie.ritschel@ceconomy.de
Internet: www.ceconomy.de
ISIN: DE0007257503, DE0007257537, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
WKN: 725750, 725753, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1219749
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1219749  19.07.2021 

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.