Devisen: Euro wenig bewegt bei 1,14 US-Dollar

Dollar-, Euro- und Pfund-Banknoten.
Dollar-, Euro- und Pfund-Banknoten. pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Freitagmorgen nur wenig von der Stelle bewegt. Die Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,1390 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1396 Dollar (Dollarkurs) festgesetzt.

Am Freitag stehen nur wenige Wirtschaftsdaten an, die am Devisenmarkt für Bewegung sorgen könnten. Allenfalls Produktionsdaten aus der US-Industrie und Daten zur Stimmung der amerikanischen Verbraucher ziehen größeres Interesse auf sich. Zudem melden sich in Europa und den USA einige Notenbanker zu Wort./bgf/zb

Quelle: dpa-AFX