Ad hoc-Mitteilungen

Dax verteidigt seine Gewinne

Gestern schloss der Dax mit über 9100 Punkten auf dem höchsten Stand seiner Geschichte. Am Dienstagmorgen geht er in eine Konsolidierungsphase über. Im Fokus liegen heute wieder eine Reihe von Quartalsberichten.

Der Dax kann sich knapp über der 9100-Punkte-Marke halten. In den ersten Handelsminuten notierte er bei einem Kurs von 9105 Punkten nahezu unverändert. Damit kann der Dax den höchsten Schlusskurs aller Zeiten verteidigen. Am Montag schloss der Leitindex zum ersten Mal in seiner 25-jährigen Geschichte über 9100 Punkten.

Die Vorgaben aus Asien und Amerika sind gut. Nach der Rally der vergangenen Woche haben die Anleger an der Wall Street am Montag etwas durchgeatmet. Der Dow-Jones-Leitindex kletterte dennoch auf ein neues Rekordhoch. In Japan legte der Nikkei-Index zeitweise mehr als zwei Prozent zu.

Heute schauen die Akteure vor allem auf Quartalsberichte. So legt der Dienstleistungs- und Baukonzern Bilfinger seine Bilanz vor. Branchenkennern zufolge machen Bilfinger anhaltender Preisdruck und die Investitionszurückhaltung der Wirtschaft weiter zu schaffen. Experten erwarten zwar eine Belebung im Industriegeschäft, im Bereich Kraftwerksdienstleistungen dürfte die Energiewende Bilfinger jedoch weiter bremsen.

Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) ist in den Augen der wichtigsten Bankenaufseher weniger gefährlich für das weltweite Finanzsystem als gedacht. War sie vor einem Jahr noch unter die vier am stärksten systemrelevanten Banken der Welt eingestuft worden, ist diese Gruppe nun auf den amerikanischen Finanzriesen JP Morgan und die britische HSBC zusammengeschrumpft, wie der Finanzstabilitätsrat (FSB) am Montagabend mitteilte.

Die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) zieht bei einer Kapitalerhöhung der amerikanischen Tochter T-Mobile US nicht mit und verringert damit ihren Anteil. Die Beteiligung gehe mit der Aktienplatzierung auf 67 Prozent von derzeit 74 Prozent zurück, teilte die Telekom am Montag mit.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt