Ad hoc-Mitteilungen

Dax niedriger in Handel gestartet

Der deutsche Leitindex ist am Mittwoch etwas niedriger in den Handel gestartet. Börsianer schauen heute gespannt auf neue Daten zur Stimmung der Verbraucher.

Der Dax gab zu Börsenstart um 0,1 Prozent auf 8655 Punkte nach. Der EuroStoxx50 lag 0,2 Prozent im Minus. Die Marke von 8700 Punkten ist nicht mehr weit entfernt, nachdem der Leitindex am Dienstag 0,34 Prozent fester bei 8664 Punkten geschlossen hatte. Das Börsenbarometer war dabei den Großteil des Tages um seinen Vorwochenschlussstand gependelt.

Die Unsicherheit über die weitere Geldpolitik in den USA sowie der wieder hochkochende Haushaltsstreit in der weltgrößten Volkswirtschaft könnten am Mittwoch auch hierzulande die Stimmung der Anleger trüben. Die US-Börsen hatten am Dienstag nach einer Berg- und Talfahrt uneinheitlich geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gab 0,4 Prozent auf 15.334 Punkte nach. Auch in Tokio verloren die Aktienkurse leicht an Boden.

Das Marktforschungsunternehmen GfK gibt heute die neuesten Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland bekannt. Experten erwarten, dass das Konsumklima nach einer kurzen Verschnaufpause im September seine positive Entwicklung fortsetzt. Schließlich sind die Rahmenbedingungen unverändert gut, besonders die niedrige Arbeitslosigkeit verschafft den Menschen die nötige Planungssicherheit für größere Anschaffungen. Die Entscheidung zum Kauf fällt vielen umso leichter, als es für Sparguthaben derzeit kaum Zinsen gibt.

Die chinesische Leasing-Gesellschaft BOC Aviation hat Kreisen zufolge beim europäischen Flugzeugbauer Airbus 25 Maschinen vom Typ A320 bestellt. Dies sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Airbus und BOC waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Die Leasing-Gesellschaft ist eine Sparte der Bank of China (Bank of China Aktie).

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt