Ad hoc-Mitteilungen

DAX gibt leicht nach: 57 Punkte verloren

Leichte Kursverluste verzeichnet aktuell der DAX. Gegenwärtig liegt der Index mit 0,43 Prozent im Minus.
Der Bulle vor der Börse in Frankfurt am Main.
Der Bulle vor der Börse in Frankfurt am Main. - HASH(0x557cfe132120)

Leicht pessimistisch gestimmt sind derzeit die privaten und institutionellen Investoren am Aktienmarkt. Der DAX kam zwischenzeitlich auf einen Kursverlust von 0,43 Prozent verglichen mit dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag. Das Aktienbarometer wird inzwischen mit 12.750 Punkten bewertet.

Angeführt wird die Indexrangliste zur Stunde von den Aktien von ThyssenKrupp und der Lufthansa. Der Kursanstieg für das Wertpapier von ThyssenKrupp ist von den Wertpapieren aktuell am deutlichsten. Verglichen mit dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages kostet es gegenwärtig 1,36 Prozent mehr. Für die Aktie liegt der Preis derzeit bei 22,80 Euro. Die ThyssenKrupp AG ist ein weltweit tätiger Industriekonzern mit den Schwerpunkten Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. Auch das Papier der Lufthansa legte zuletzt im Kurs zu. Private und institutionelle Anleger zahlen zur Stunde 0,45 Prozent mehr für das Wertpapier als zum Handelsschluss am Vortag. Käufer zahlen an der Börse aktuell 16,91 Euro für die Aktie.

Schlecht läuft es gegenwärtig für die Papiere von Vonovia, Fresenius Medical Care und RWE. Das Schlusslicht bildet das Papier von Vonovia. Der Preis für das Wertpapier von Vonovia liegt derzeit bei 34,45 Euro. Gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag entspricht dies einem Verlust von 3,96 Prozent. Deutlich verbilligt hat sich auch die Aktie von Fresenius Medical Care. Kursverlust gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag: 1,36 Prozent. Für das Papier von Fresenius Medical Care liegt der Preis zur Stunde bei 82,60 Euro. RWE (Stammaktie) notiert ebenfalls leichter (minus 1,16 Prozent). Der Preis für das Wertpapier liegt aktuell bei 16,13 Euro.

Der heutige Kursverlust verschlechtert die Bilanz des DAX für das laufende Kalenderjahr. Das Kursbarometer hat seit Beginn dieses Jahres um 11,05 Prozent zugelegt. Der DAX gilt als Leitindex für den gesamten deutschen Aktienmarkt. Er umfasst die 30 nach Marktkapitalisierung des Streubesitzes und Börsenumsatz größten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Die 30 enthaltenen Titel repräsentieren nach Angaben der Deutschen Börse allein rund 80 Prozent des in Deutschland zugelassenen Börsenkapitals.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.