Ad hoc-Mitteilungen

DAX derzeit ohne klare Richtung

An der Börse findet der DAX (DAX) zur Stunde keine klare Richtung. Der Index verliert 13 Punkte.

Bären und Bullen halten sich gegenwärtig im Wertpapierhandel die Waage. Der DAX notiert lediglich um 0,10 Prozent schlechter als am vorherigen Handelstag. Bewertet wird das Börsenbarometer derzeit mit 13.775 Punkten.

Diese Aktien können aktuell zulegen

An der Spitze des Index befinden sich aktuell die Wertpapiere von Infineon, Delivery Hero und Adidas. Das Wertpapier von Infineon verzeichnet das größte Plus. Es verteuerte sich um 3,64 Prozent. Bewertet wird das Papier derzeit am Aktienmarkt mit 34,90 Euro. Die Infineon Technologies AG ist ein führender Hersteller von Halbleiterlösungen, der sich bei der Entwicklung seiner Produkte besonders auf die Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit fokussiert. Auch die Aktie von Delivery Hero legte zuletzt im Kurs zu. Sie verteuerte sich um 1,14 Prozent. Für das Wertpapier liegt der Preis zur Stunde bei 128,40 Euro. Adidas notiert ebenfalls fester (plus 1,10 Prozent). Das Papier notierte zuletzt bei einem Kurswert von 284,90 Euro.

Die Verlierer des Handelstages

In der Rangfolge des DAX stehen gegenwärtig die Papiere von MTU Aero Engines, HeidelbergCement und RWE ganz unten. Am schlechtesten lief es für die Aktie von MTU Aero Engines. Das Wertpapier von MTU Aero Engines notierte zuletzt bei 209,20 Euro. Das entspricht einem Verlust von 1,37 Prozent. Deutlich verbilligt hat sich auch das Papier von HeidelbergCement. Gegenüber dem letzten Kurs des Vortags verlor es 1,23 Prozent an Wert. Der Preis für die Aktie von HeidelbergCement liegt aktuell bei 65,96 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt das Wertpapier von RWE mit einem Minus von 1,10 Prozent. Derzeit kostet das Papier von RWE 36,89 Euro.

Betrachtet man das laufende Kalenderjahr, ist die Bilanz des DAX positiv. Seit Beginn dieses Jahres steht für das Aktienbarometer ein Kursplus von 0,41 Prozent zu Buche. Der DAX gilt als Leitindex für den gesamten deutschen Aktienmarkt. Er umfasst die 30 nach Marktkapitalisierung des Streubesitzes und Börsenumsatz größten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Die 30 enthaltenen Titel repräsentieren nach Angaben der Deutschen Börse allein rund 80 Prozent des in Deutschland zugelassenen Börsenkapitals.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE