Ad hoc-Mitteilungen

Allianz-Aktie mit US-Problemen: Ist die Dividende sicher?

Bei der Allianz-Aktie (WKN: 840400) gibt es jetzt zugegebenermaßen eine nicht unwichtige, größere Baustelle. In der Auseinandersetzung um die sogenannten Structured Alpha Fonds hat sich jetzt das US-Justizministerium eingeschaltet. Möglicherweise ein Indikator dafür, dass dieses Kapitel für den Vermögensverwalter Allianz Global Investors zu einem Problem heranreifen könnte. Selbst Foolishe Investoren wittern bereits eine Milliardenbelastung bei der Allianz-Aktie. Sowie eine Klage, ein aufwendiges Verfahren und jede Menge Unsicherheit. Das Management des DAX-Versicherers hat zunächst erklärt, keinerlei Rückstellung bilden zu können. Zu viel sei derzeit einfach noch zu ungewiss. Ungewissheit ist ein gutes Stichwort. Riskieren wir heute einen Blick auf die Allianz-Aktie und die Dividende.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.