Ad hoc-Mitteilungen

Aktienmarkt: TecDAX verliert 0,58 Prozent

Die Aktienkurse im Blick.
Die Aktienkurse im Blick. © gopixa / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Leichte Kursverluste verzeichnet derzeit der TecDAX (TecDAX). Das Kursbarometer sinkt leicht um 0,58 Prozent.

Die privaten und institutionellen Investoren am deutschen Aktienmarkt sind gegenwärtig eher pessimistisch gestimmt. Der TecDAX notiert um 0,58 Prozent schlechter als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. Der neue Stand für das Börsenbarometer: 3.245 Punkte.

Die Gewinner des Handelstages

Gut gelaufen sind unter den Anteilsscheinen im Index die Wertpapiere von Wirecard, 1&1 Drillisch und S&T. Den größten Wertzuwachs verzeichnet die Aktie von Wirecard. Sie verteuerte sich um 1,51 Prozent. Zuletzt notierte das Papier bei 95,88 Euro. Die Wirecard AG ist einer der führenden internationalen Anbieter elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen. Bei einem Umsatz von 2,80 Mrd. Euro erwirtschaftete Wirecard zuletzt einen Jahresüberschuss von 347 Mio. Euro. Verteuert hat sich auch das Wertpapier von 1&1 Drillisch. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag gewann es 1,49 Prozent an Wert hinzu. Zur Stunde kostet die Aktie von 1&1 Drillisch (Drillisch Aktie) 24,50 Euro. S&T notiert ebenfalls fester (plus 1,17 Prozent). Das Papier von S&T kostet aktuell 24,18 Euro.

Cancom: Rote Laterne im TecDAX

Am Ende des TecDAX rangieren derzeit die Aktien von Cancom, Nemetschek und Freenet. Am Ende der Kursliste steht dabei das Wertpapier von Cancom. Die Aktie von Cancom kostet gegenwärtig 55,45 Euro. Das entspricht einem Verlust von 4,97 Prozent. Deutlich verbilligt hat sich auch das Papier von Nemetschek. Abschlag gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag: 4,47 Prozent. Das Wertpapier von Nemetschek kostet zur Stunde 67,25 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt die Aktie von Freenet mit einem Minus von 2,90 Prozent. Aktuell kostet das Papier von Freenet 15,75 Euro.

Jahreschart des TecDAX-Indexes, Stand 04.06.2020
Jahreschart des TecDAX-Indexes, Stand 04.06.2020
Die Bilanz des TecDAX seit Jahresbeginn ist trotz des heutigen leichten Einbruchs positiv. Das Plus seit Jahresbeginn beträgt 7,62 Prozent. In den TecDAX werden von der Deutschen Börse die 30 Titel aufgenommen, die hinsichtich der Marktkapitalisierung vom Streubesitz und hinsichtlich des Börsenumsatzes auf die 30 DAX-Unternehmen folgen, sofern die Unternehmen einem der Technologie-Sektoren zugeordnet sind. Während MDAX und SDAX ausschließlich Nebenwerte aus den klassischen Sektoren beinhalten, sind im TecDAX also ausschließlich Technologie-Aktien zu finden. Zu den Technologiebranchen zählt die Börse unter anderem die Bereiche Biotechnologie, Telekommunikation und Internet, Software, Halbleiterherstellung, Medizintechnik, sowie Laser- und Robotertechnik.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE