Ad hoc-Mitteilungen

Aktien New York Schluss: Anleger setzen auf Senkung der Strafzölle

New York, Finanzmetropole der Vereinigten Saaten.
New York, Finanzmetropole der Vereinigten Saaten. pexels.com pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aussicht auf eine Reduzierung der im Handelskrieg von den USA und China erhobenen Strafzölle hat am Donnerstag die US-Börsen auf Höchststände getrieben. Allerdings ging den Kursen im späten Handel ein wenig die Luft aus. Zwar schloss der Dow Jones Industrial mit einem Aufschlag von 0,66 Prozent auf 27 674,80 Punkte. Bei den Leitindizes S&P 500 und Nasdaq 100 fielen die Gewinne jedoch geringer aus.

Etwa zweieinhalb Stunden nach der Startglocke hatten alle drei Börsenbarometer Höchststände erreicht. Die Aussicht auf eine Reduzierung der im Handelskrieg von den USA und China erhobenen Strafzölle trieb die Kurse nach oben. Der Optimismus unter Investoren mit Blick auf die Handelsgespräche sei "himmelhoch", sagte Analyst Edward Moya vom Broker Oanda.

Der den breiten Markt abbildende S&P 500 schloss 0,27 Prozent höher bei 3085,18 Zählern und der technologielastige Nasdaq 100 0,29 Prozent fester mit 8219,65 Punkten./bek/he

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX