Ad hoc-Mitteilungen

Aktien Lateinamerika Schluss: Uneinheitlich

Zeitungsständer (Symbolbild).
Zeitungsständer (Symbolbild). © AdrianHancu / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images © AdrianHancu / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images

SAO PAULO (dpa-AFX) - Lateinamerikas Hauptbörsen haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Der Index der brasilianischen Bovespa- Börse (Ibovespa) in Sao Paulo konnte um 150,41 Punkte oder 0,26 Prozent auf 57.424,29 Zähler zulegen. Der IPC-Index in Mexiko-Stadt stieg im Vortagesvergleich um 348,10 Punkte oder 0,80 Prozent auf 44.120,99 Zähler. Kräftig im Minus endete dagegen der Wertpapierhandel in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires: Dort sackte der Merval-Index um 110,37 Punkte oder 3,49 Prozent auf 3.048,55 Zähler ab./hr/DP/enl

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX