Ad hoc-Mitteilungen

AKTIEN IM FOKUS: Stahlwerte fest - JPMorgan: China-Produktion steigt

Arbeiter in einem Stahlwerk (Symbolbild).
Arbeiter in einem Stahlwerk (Symbolbild). © industryview / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © industryview / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aufwärts ist es am Montag mit den Aktien europäischer Stahlhersteller gegangen. Am deutschen Markt waren Thyssenkrupp (ThyssenKrupp Aktie) mit plus 4,3 Prozent zweitgrößter Kursgewinner im Mittelwerte-Index MDax . Im SDax der kleineren Börsentitel setzten sich Salzgitter an die Spitze mit einem Aufschlag von 6,6 Prozent.

Analyst Dominic O'Kane von JPMorgan verwies auf eine kräftig steigende Stahlproduktion in China bei Preisen auf dem höchsten Stand des Jahres. Er erhöhte die Produktionsprognose für chinesischen Stahl in diesem Jahr von 1,2 auf 2 Prozent Wachstum und für 2021 von 0,5 auf 2 Prozent. Seit Jahresbeginn überwiege dort die Nachfrage das Angebot, weshalb die Stahlexporte niedrig seien.

In Paris verteuerten sich ArcelorMittal (ArcelorMittal Aktie) um 4,4 Prozent und in Wien rückten Voestalpine um 1,4 Prozent vor. Mit Blick auf die anstehenden Quartalsberichte der Branche dürften Investoren weniger auf das schwache zweite Quartal und eher auf den Ausblick schauen. Dieser dürfte von vergleichsweise robusten Preisen für Eisenerz profitieren./bek/jha

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX