Ad hoc-Mitteilungen

AKTIEN IM FOKUS: Airline-Branche gesucht - UBS: Etwas mehr Licht am Tunnelende

Piloten in einem Cockpit (Symbolbild).
Piloten in einem Cockpit (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die europäische Airline-Branche und auch Airbus und die Aktien großer Zulieferer haben am Dienstag kräftig zugelegt. Papiere von Air France-KLM gewannen in Paris 2,4 Prozent und die der britisch-spanischen Holding IAG 4,5 Prozent. Auch Ryanair und Easyjet legten in London zu.

Nach Aussage des Analysten Jarrod Castle von der Investmentbank UBS gibt es etwas mehr Licht am Ende des Tunnels für den Flugverkehr. So planten europaweit wieder etwas mehr befragte Verbraucher auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten Flüge, sollte sich die Situation rund um Covid-19 verbessern. Der Experte sprach von einer "verhaltenen Erholung" der monatlichen Umfragewerte im Juli im Vergleich zum Juni.

Auch die Aktien des Flugzeugbauers Airbus und von Zulieferern und Ausrüstern wie Safran (Safran Aktie) und MTU Aero Engines verteuerten sich jeweils um rund 3 Prozent. Im Unterschied zu den Papieren der Fluggesellschaften hatten sie sich von den Tiefständen aus der Phase des Corona-Crash bereits wieder stärker erholt. In London stiegen die Papiere des Triebwerkherstellers Rolls Royce um 3,7 Prozent./bek/jha/

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX