Aktien Frankfurt Schluss: Vor Ostern dominieren die Bullen

Die Frankfurter Innenstadt, im Hintergrund die Skyline (Symbolbild).
Die Frankfurter Innenstadt, im Hintergrund die Skyline (Symbolbild). © querbeet / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © querbeet / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz vor dem langen Osterwochenende haben die Optimisten am deutschen Aktienmarkt erneut die Oberhand gehabt. Der Dax stieg am Donnerstag um 0,57 Prozent auf 12 222,39 Punkte. Seit sieben Börsentagen kennt der Leitindex nur eine Richtung: aufwärts. "Die Risikobereitschaft der Anleger steigt", sagte Chris-Oliver Schickentanz, Chefstratege der Commerzbank (Commerzbank Aktie). Auf Wochensicht summiert sich der Dax-Gewinn auf knapp zwei Prozent und im April bislang auf sechs Prozent.

Allerdings könnten die Gewinne am Donnerstag vor allem "technischer" Art gewesen sein, sagten Händler. Denn am Mittag liefen an der Termin- und Optionsbörse Eurex Wetten auf den Dax und den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 aus. Zu diesem Zeitpunkt stieg der Dax auf das Tageshoch und konnte die Aufschläge anschließend halten. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel legte um 0,23 Prozent auf 25 855,72 Zähler zu.

Allerdings gab es erneut auch Gutes von der Konjunktur: In den USA überboten die für die dortige Wirtschaft wichtigen Einzelhandelsumsätze im März die Erwartungen. Dazu passte ein starker Arbeitsmarkt: Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fiel überraschend auf einen neuen Tiefstand seit fast 50 Jahren./bek/fba

Quelle: dpa-AFX