Ad hoc-Mitteilungen

Aktien Europa Schluss: Hoffnung auf Zoll- und Brexit-Abkommen treibt an

Die EU-Flagge.
Die EU-Flagge. pixabay.com pixabay.com

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Erholungsrally an Europas Börsen geht weiter - dank anhaltender Hoffnungen auf Lösungen im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt sowie im Brexit-Streit. Der EuroStoxx 50 baute am Freitag seine Gewinne im Tagesverlauf deutlich aus und schloss 2,17 Prozent höher bei 3569,92 Punkten.

Auf Wochensicht legte der Leitindex der Eurozone um knapp 3,2 Prozent zu. Die heftigen Verluste zu Monatsbeginn hat er damit wieder wettgemacht. In Frankreich ging der Cac 40 am Freitag 1,73 Prozent fester bei 5665,48 Punkten aus dem Handel. Der FTSE 100 in Großbritannien gewann lediglich 0,84 Prozent auf 7247,08 Punkte. Ihn bremste wie schon am Vortag das starke Pfund, welches britische Exporte ins Ausland tendenziell verteuert./gl/he

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX