Ad hoc-Mitteilungen

AKTIE IM FOKUS 2: Deutsche Post erfreut Anleger mit geplanter Portoerhöhung

Ein Verteilzentrum der Deutschen Post in Frankfurt.
Ein Verteilzentrum der Deutschen Post in Frankfurt. © ollo/iStock Unreleased/Getty Images © ollo/iStock Unreleased/Getty Images

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine mögliche Erhöhung des Briefportos ab 2014 hat bei den Aktionären der Deutschen Post am Freitag für gute Stimmung gesorgt. Zum Abschluss der Handelswoche gehörten die Papiere des Logistikkonzerns mit plus 1,63 Prozent auf 25,20 Euro zum Spitzenfeld im Dax. Der deutsche Leitindex gewann 0,21 Prozent auf 9.168,69 Punkte.

Die Post beantragte bei der Bundesnetzagentur eine Anhebung der Preise für Standardbriefe um zwei Cent auf 60 Cent. Das Unternehmen nutze damit die vorgegebenen Möglichkeiten, die Preise an die "gestiegenen Kosten in einem schwierigen Marktumfeld anzupassen", hieß es zur Begründung.

ANALYST: GEWINNEFFEKT VON RUND 50 MILLIONEN EURO MÖGLICH

Angesichts dieser aus Aktionärssicht guten Nachricht sei die positive Kursreaktion nachvollziehbar, schrieb Analyst Johannes Braun von der Commerzbank (Commerzbank Aktie) in einem Kommentar. Auf seine Gewinnerwartungen habe dies aber kaum einen Einfluss, da er bereits regelmäßige Portoerhöhungen in seinem Bewertungsmodell berücksichtige.

Analyst Dirk Schlamp von der DZ Bank sieht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass die Portoerhöhung realisiert wird. Durch den Anstieg könnte der Gewinn um rund 50 Millionen Euro zulegen./mis/men/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX