Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: Manz AG beschließt Barkapitalerhöhung ohne Bezugsrecht in Höhe von rund 10 % des Grundkapitals im Kontext eines Kooperationsvertrags mit der Daimler Truck AG

| Aufrufe: 304

DGAP-Ad-hoc: Manz AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kooperation Manz AG beschließt Barkapitalerhöhung ohne Bezugsrecht in Höhe von rund 10 % des Grundkapitals im Kontext eines Kooperationsvertrags mit der Daimler Truck AG 23.05.2022 / 11:29 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)

Manz AG beschließt Barkapitalerhöhung ohne Bezugsrecht in Höhe von rund 10 % des Grundkapitals im Kontext eines Kooperationsvertrags mit der Daimler Truck AG

Reutlingen, 23. Mai 2022 – Der Vorstand der Manz AG, Reutlingen, (ISIN: DE000A0JQ5U3) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Ausgabe von 774.408 neuen Aktien (entspricht rund 10 % des Grundkapitals) gegen Bareinlagen im Rahmen einer Kapitalerhöhung durch teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2021 und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen. Die Kapitalerhöhung erfolgt im Kontext eines Kooperationsvertrags über eine strategische Partnerschaft, den die Manz AG heute mit der Daimler Truck AG geschlossen hat. Die Durchführung der Kapitalerhöhung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Kartellbehörden. Nach deren erfolgter Freigabe werden die neuen Aktien von der Daimler Truck AG zu einem Preis von EUR 39,53 je Aktie, der einen Aufschlag auf den gewichteten Durchschnittskurs der zugrunde gelegten Referenzperiode beinhaltet, gezeichnet. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich damit nach Durchführung der Kapitalerhöhung von EUR 7.756.804 um EUR 774.408,00 auf EUR 8.531.212,00. Der Erlös der Kapitalerhöhung in Höhe von EUR 30,6 Mio. dient der Finanzierung des weiteren Wachstums der Manz AG.

Im Rahmen des Kooperationsvertrags ist in einem ersten Schritt vorgesehen, eine Pilotlinie für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen sowie die Montage von Batterien am Daimler Truck-Standort Mannheim aufzubauen. Die beiden Unternehmen werden ihr Know-how bündeln, um gemeinsam innovative Batterietechnologie und dazugehörige Produktionsprozesse für Lkw und Busse zu entwickeln.


23.05.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: info@manz.com
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1358709
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1358709  23.05.2022 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1358709&application_name=news&site_id=ariva"

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Kurs:
Manz
+0,93%
43,40