Ad hoc-Mitteilungen

Verhandlungen über iranisches Atomprogramm beginnen in Almaty

Die Flagge des Iran.
Die Flagge des Iran. pixabay.com pixabay.com

ALMATY (dpa-AFX) - Im Streit über das iranische Atomprogramm hat die internationale Gemeinschaft erstmals nach neun Monaten Pause wieder Verhandlungen mit Teheran aufgenommen. Die fünf UN-Sicherheitsmächte sowie Deutschland wollten in der Stadt Almaty in Kasachstan einen neuen Vorschlag zur Lösung des festgefahrenen Konflikts vorlegen. Die Differenzen sind aber nach wie vor erheblich. Diplomaten erwarteten von dem Treffen in der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik keine konkreten Ergebnisse. Bundesaußenminister Guido Westerwelle zeigte sich dennoch optimistisch. Die USA forderten den Iran zu einer "strategischen Entscheidung" auf./fmb/bvi/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX