Ad hoc-Mitteilungen

SNP SE bestätigt vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2020 sowie die Prognose für das Gesamtjahr

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung SNP SE bestätigt vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2020 sowie die Prognose für das Gesamtjahr 07.08.2020 / 07:40 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SNP | Corporate News

SNP SE bestätigt vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2020 sowie die Prognose für das Gesamtjahr

- Konzernumsatz steigt im ersten Halbjahr 2020 um rund 17% gegenüber Vorjahr auf 68,7 Mio. €

- Umsatz im zweiten Quartal 2020 liegt trotz COVID-19-Pandemie um 14% über Vorjahr

- Auftragseingang wächst in den ersten sechs Monaten um 9% auf 92,8 Mio. €

- Auftragsbestand erreicht 102,7 Mio. € und steigt damit um 44% gegenüber Vorjahr

- Umsatz- und Ergebnisprognose für 2020 bestätigt

Heidelberg, 7. August 2020 - Die SNP Schneider-Neureither & Partner SE (ISIN: DE0007203705), ein weltweit führender Anbieter von Software für digitale Transformationsprozesse, hat heute ihren Bericht für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht und darin die Mitte Juli 2020 vorgelegten vorläufigen Zahlen bestätigt. Im Einzelnen stieg der Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 16,6% auf 68,7 Mio. € (H1 2019: 58,9 Mio. €). Im zweiten Quartal 2020 konnte der Umsatz trotz der Auswirkungen der Corona-Krise ebenfalls zweistellig um 13,8% auf 34,3 Mio. € erhöht werden (Q2 2019: 30,1 Mio.€) und lag damit auf dem Niveau des ersten Quartals dieses Jahres. Die positive Entwicklung ist insbesondere auf das Segment Software zurückzuführen, das im ersten Halbjahr 2020 mit einem Umsatzwachstum von 28,8% auf 19,0 Mio. € überproportional zulegen konnte (H1 2019: 14,8 Mio. €). Gleichzeitig verzeichnete SNP im Segment Service ein Umsatzplus von 12,5% auf 49,7 Mio. € (H1 2019: 44,1 Mio. €). Entsprechend verbesserte sich das operative Ergebnis (EBIT) auf -4,9 Mio. €, nach -5,9 Mio. € im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Vorsteuerergebnis (EBT) lag mit -5,6 Mio. € ebenfalls über Vorjahr (H1 2019: -6,4 Mio. €).

"Wir freuen uns, dass wir trotz der erheblichen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die Weltwirtschaft ein starkes und in allen wesentlichen Kennziffern verbessertes Halbjahresergebnis zeigen können. Unsere Fähigkeit, Projekte fast vollständig ortsunabhängig durchführen zu können, hat sich hier als entscheidender Vorteil erwiesen", so Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP SE. "Die Digitalisierung von Unternehmen und ganzen Branchen schreitet unter den aktuellen Rahmenbedingungen mit hoher Dynamik voran. Software wird dabei einen wesentlichen Beitrag zu einer gelungenen Transformation leisten und den IT-Beratungsmarkt grundlegend verändern."

Mit einem Anstieg des Auftragseingangs im ersten Halbjahr 2020 um 9% auf 92,8 Mio. € (H1 2019: 85,1 Mio. €) ist SNP gut für die Zukunft aufgestellt. Erneut zeigten sich die kräftigsten Wachstumsraten im Segment Software, das um 19,7% zulegen konnte und inzwischen 31% des Auftragseingangs beisteuert (H1 2019: 29%). Der Auftragseingang im Segment Service stieg um 5,1% auf 63,7 Mio. € (H1 2019: 60,6 Mio. €).

Der Auftragsbestand lag zum 30. Juni 2020 bei 102,7 Mio. € nach 71,2 Mio. € zum 30. Juni 2019. Dies entspricht einer Steigerung von rund 44%.

Die SNP SE bestätigt ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2020, der am 29. April 2020 veröffentlicht wurde. Danach erwartet das Management für das Gesamtjahr 2020 unverändert einen Konzernumsatz zwischen 145 Mio. € und 170 Mio. € sowie eine EBIT-Marge im mittleren einstelligen Prozentbereich.

Der heute veröffentlichte Halbjahresbericht 2020 ist abrufbar auf der SNP-Internetseite unter: http://www.snpgroup.com/de/investor-relations/finanzpublikationen

Über SNP

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mithilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge(R) und dem SNP BLUEFIELD(TM)-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden und Partnern klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1400 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Konzernumsatz von rund 145 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet und wurde im März 2020 in den SDAX(R) aufgenommen. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Kontakt Investor Relations:

Christoph Marx Head of Investor Relations Telefon: +49 6221 6425-172 Marcel Wiskow Director Investor Relations Telefon: +49 6221 6425-637


07.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SNP Schneider-Neureither & Partner SE
Dossenheimer Landstraße 100
69121 Heidelberg
Deutschland
Telefon: +49 6221 6425 637, +49 6221 6425 172
Fax: +49 6221 6425 20
E-Mail: investor.relations@snpgroup.com
Internet: www.snpgroup.com
ISIN: DE0007203705
WKN: 720370
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1112333
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1112333  07.08.2020 

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1112333&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.