Ad hoc-Mitteilungen

Scale | Mensch und Maschine Software SE legt endgültige Zahlen für 2018 vor

für 2018 mit neuen Ertragsrekorden und einer um 30% erhöhten Dividende. Ebenso wurden die ambitionierten Ziele für 2019 und die Folgejahre mit nachhaltigem Umsatz- und Gewinn-Wachstum sowie steigenden Dividenden detailliert und bekräftigt.

Der Umsatz stieg deutlich auf EUR 185,40 Mio (Vj 160,85 / +15%), wozu die Software solide EUR 55,73 Mio (Vj 50,47 / +10,4%) beitrug und das Systemhaus starke EUR 129,67 Mio (Vj 110,38 / +17,5%).{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Das Betriebsergebnis EBITDA kletterte auf den neuen Rekordwert von EUR 22,75 Mio (Vj 18,04 / +26%), wobei die Software mit EUR 14,68 Mio (Vj 12,70 / +16%) wieder den Löwenanteil beisteuerte, das Systemhaus aber mit EUR 8,07 Mio (Vj 5,35 / +51%) ein stärkeres Wachstum zeigte und den Rückstand schon etwas aufholen konnte. Auch das EBIT erreichte mit EUR 19,66 Mio (Vj 15,21 / +29%) ein neues Rekordniveau, die EBIT-Rendite war mit 10,6% (Vj 9,5%) erstmals zweistellig.

Auch das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter war auf Rekordkurs, es sprang auf EUR 11,69 Mio (Vj 8,55 / +37%) bzw. 71,5 Cent (Vj 52,5) pro Aktie. Die Verwaltung wird der Hauptversammlung am 8. Mai vorschlagen, pro Aktie eine um 30% auf 65 Cent (Vj 50) erhöhte Dividende auszuschütten, wieder wahlweise in bar oder als Aktiendividende.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.