Ad hoc-Mitteilungen

ROUNDUP: Hochtief-Tochter Leighton fährt Gewinn ein

Immobilien in Berlin (Symbolbild).
Immobilien in Berlin (Symbolbild). © golero /iStock / Getty Images Plus/Getty Images © golero /iStock / Getty Images Plus/Getty Images www.gettyimages.de

SYDNEY (dpa-AFX) - Die australische Hochtief-Tochter Leightonfährt nach massiven Einbrüchen wieder Gewinne ein. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die einstige Ertragsperle des Essener Konzerns einen Nettogewinn von 450 Millionen australischen Dollar (Dollarkurs) (knapp 350 Mio Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. 2011 hatte Leighton noch einen Verlust von 285 Millionen australischen Dollar erwirtschaftet.

Für das laufende Jahr rechnet das Bauunternehmen mit 520 bis 600 Millionen Dollar Gewinn. Die Leighton-Aktien legten in Erwartung eines guten Ergebnisses seit Dienstag um gut zwei Prozent zu, die Hochtief-Aktien gewannen bis zum Vormittag gut sechs Prozent.

Das Leighton-Ergebnis ist einer der Lichtblicke am Sorgenhimmel von Hochtief (Hochtief Aktie). Zeitungen der WAZ-Gruppe berichteten vergangene Woche, der spanische Mehrheitsaktionär ACS denke über eine Zerschlagung des Hochtief-Europageschäfts nach. Betroffen seien die Servicesparte innerhalb der Hochtief-Tochter Solutions und das Geschäft mit der Projektentwicklung mit insgesamt 6 200 Mitarbeitern. Ein Unternehmenssprecher sagte dazu, die Analyse der Unternehmensteile sei noch nicht abgeschlossen.

Das mehrheitlich zum spanischen Bauriesen ACS gehörende Unternehmen Hochtief legt seine eigene Bilanz am 28. Februar vor. Dann will der seit Ende November amtierende spanische Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes auch seine neue Strategie erläutern./oe/DP/sf

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX