Ad hoc-Mitteilungen

Rettung von Max Bahr rückt einen weiteren Schritt näher

Eine Tageszeitung (Symbolbild).
Eine Tageszeitung (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Rettung von 73 Baumärkten der insolventen Kette Max Bahr ist einen weiteren Schritt näher gerückt. Der Gläubigerausschuss hat dem Vertrag zwischen dem Insolvenzverwalter und dem Bieterkonsortium um das Dortmunder Baumarkt-Unternehmen Hellweg zugestimmt. Das teilte Insolvenzverwalter Jens-Sören Schröder am Dienstag in Hamburg mit. Zuvor hatte das Konsortium nachgewiesen, dass die Finanzierung mit Banken und Kreditversicherungen gesichert ist. Die Übernahme hänge nun davon ab, dass sich das Konsortium mit dem Hauptvermieter über die Konditionen für einen Mietvertrag für 66 der 73 Baumarkt-Immobilien einige./egi/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX