Ad hoc-Mitteilungen

Nikkei saust über 15.000 Punkte

Die Stimmung am japanischen Aktienmarkt bleibt hervorragend. Der Nikkei-Index überwand erstmals seit rund einem halben Jahr wieder die psychologisch wichtige Marke von 15.000 Punkten.

Der Rückgang des Yen und starke Firmenbilanzen haben die Tokioter Börse am Freitag auf den höchsten Stand seit sechs Monaten getrieben. Der 225 Werte umfassende Leitindex Nikkei befand sich damit auf Kurs zu seiner besten Woche seit Ende 2009. Im Vormittagshandel kletterte das Barometer um 1,8 Prozent auf 15.139 Punkte und lag auch nachmittags auf diesem Niveau. Der breiter gefasste Topix notierte mit 1237 Stellen 1,5 Prozent fester.

Zu den Gewinnern zählten viele Finanzwerte, die von guten Geschäftszahlen oder Prognosen profitierten. So legten Mitsubishi (Mitsubishi Aktie) UFJ 1,2 Prozent zu, Mizuho Financial 1,9 Prozent und Dai-ichi Life Insurance 3,6 Prozent. Gefragt waren auch die Aktien von Exporteuren, die von dem jüngsten Kursrutsch des Yen profitieren dürften. So kletterten beispielsweise Sony (Sony Aktie) um 3,6 Prozent.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt