Ad hoc-Mitteilungen

Mexiko erlässt Kuba 70 Prozent der Auslandsschulden

Die mexikanische Flagge.
Die mexikanische Flagge. pixabay.com pixabay.com

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Mexiko erlässt Kuba 70 Prozent der Auslandsschulden in einer Gesamthöhe von über 487 Millionen US-Dollar (356 Mio. Euro). Die übrigen 30 Prozent werde Kuba in den kommenden zehn Jahren zurückzahlen, kündigte der mexikanische Finanzminister Luis Videgaray am Freitag im Rundfunksender MVS Radio an.

"Wir wollen eine enge Beziehung aufbauen, nicht nur zwischen unseren Völkern, sondern auch im Wirtschaftsbereich", sagte er anlässlich des Besuchs des kubanischen Außenministers Bruno Rodríguez in Mexiko. Die Außenhandelsbank Bancomext hatte Kuba den Millionenkredit von zehn Jahren gewährt. Allerdings bestand bislang Unklarheit über die Rückzahlungsmodalitäten./dde/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX