Ad hoc-Mitteilungen

KORREKTUR: Deutsche Wohnen mit Ergebnisrückgang

Ein Bürokomplex (Symbolbild).
Ein Bürokomplex (Symbolbild). © PPAMPicture / E+ / Getty Images © PPAMPicture / E+ / Getty Images

(Korrigiert wird im 1. Absatz, 2. Satz, dass es sich um ein Dax-Unternehmen handelt)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen (Deutsche Wohnen Aktie) hat auch im ersten Halbjahr von steigenden Mieten profitiert. Die Vertragsmieten legten um 2,6 Prozent auf 421,8 Millionen Euro zu, wie das Dax-Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die Mieten stiegen im Schnitt um 2,7 Prozent auf 6,93 Euro je Quadratmeter. Der operative Gewinn (Funds from Operations 1, kurz FFO1) ging aber etwa wegen höherer Zinsaufwendungen um 1,8 Prozent auf 282,9 Millionen Euro zurück.

Im laufenden Jahr erwartet der Konkurrent von Vonovia (Vonovia Aktie) , LEG Immobilien und TAG Immobilien (TAG Immobilien Aktie) aufgrund des erst kürzlich in Kraft getretenen Mietendeckels in Berlin weiterhin einen operativen Gewinn etwa auf dem Niveau des Vorjahres./mne/jha/

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX