Kryptowährungen: Sexcoin und Titcoin!

Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuell notieren auf der führenden Informationsplattform Coinmarketcap 1.556 Kryptowährungen, bei einer Marktkapitalisierung von rund 400 Milliarden US-Dollar. Der Bitcoin nimmt dabei nach wie vor eine dominierende Stellung ein. Das wird deutlich anhand der Kennzahl der Bitcoin-Dominanz, die aktuell bei 42 Prozent notiert. Dadurch wird der Anteil des Bitcoins an der Marktkapitalisierung aller Cryptocoins verdeutlicht.

Die weltweite Sexindustrie ist ein Multimilliardenmarkt
Kryptowährungen halten mittlerweile Einzug in zahlreiche Branchen. Dazu zählt auch die Sexbranche bzw. die Pornoindustrie, die hohe jährliche Milliardenumsätze verzeichnet. Die Sexindustrie ist ein Geschäftsbereich, in dem Waren und Dienstleistungen für den Bereich der Sexualität produziert und angeboten werden. Grundlegend gibt es in der Sexindustrie im Gegensatz zu anderen Branchen wie beispielsweise der Automobilindustrie keine zuverlässigen statistischen Angaben.
Fakt ist jedoch, dass die weltweite Pornoindustrie einer der Haupttreiber des Internets war. Laut einer Analyse des Online-Forschungsinstitutes Similarweb aus dem Jahr 2013 bestanden zum Erhebungszeitpunkt 12,5 Prozent aller Webseitenaufrufe in Deutschland aus Zugriffen auf pornografische Seiten. Das ist eine weltweite Spitzenposition.

Auch die Pornobranche setzt auf Kryptowährungen

Innerhalb der Pornoindustrie sind mittlerweile mehrere spezifische Kryptowährungen entstanden. Beispielsweise Spankchain, Fapcoin oder der Vice Industry Token. Es gibt auch zwei Cryptocoins, bei denen die angedachten Funktionalitäten rein aus dem Namen schon ableitbar sind. Das sind der Sexcoin und der Titcoin. Seit 2017 gibt es beispielsweise den Sexcoin Maid Shop, in dem Benutzer mit Sexcoin Sexspielzeuge und andere Erotik-Artikel kaufen können. Die Initiatoren des Titcoin haben den Anspruch, die offizielle Kryptowährung der Porno-Industrie zu werden.
Der Sexcoin (SXC) notiert aktuell mit einem Kurs von 0,025226 US-Dollar auf Rang 639 unter den Cryptocoins. Der Titcoin (TiT) liegt mit einem Kurs von 0,015521 US-Dollar auf Platz 998. Keine Frage, „Sex sells“ und auch die Anonymität ist in der Pornoindustrie sehr wichtig. Dass sich dafür aber eigene „Porno-Coins“ durchsetzen bewerte ich als relativ unwahrscheinlich.

Markus Miller
Geschäftsführer GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U.

Gründer und Chefanalyst KRYPTO-X.BIZ

PS:
Wichtige Grundlagen der Geschichte, Gegenwart und Zukunft unseres Geldsystems finden Sie in meinem aktuellen Buch „Die Welt vor dem Geldinfarkt
PPS: Werden Sie Mitglied in unserer KRYPTO-X Community auf XING mit mittlerweile über 4.000 Mitgliedern – Empfehlen Sie uns weiter und laden Sie Ihr Netzwerk gerne in unsere KRYPTO-X Community ein!: KRYPTO-X Community

Über den Autor

Markus Miller (1973) hat langjährige Erfahrungen bei international tätigen Banken und Beratungsfirmen in Österreich, Liechtenstein sowie der Schweiz gesammelt. Der renommierte Analytiker ist Gründer und Geschäftsführer des spanischen Medien- und Consultingunternehmens GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U. mit Sitz auf der Baleareninsel Mallorca. In dieser Funktion koordiniert er ein internationales Informations- und Kommunikations-Netzwerk von Wirtschafts- und Finanzexperten, Rechtsanwälten und Steuerberatern. Sein Unternehmen betreibt die Internetplattform www.geopolitical.biz.

Das neue Buch von Markus Miller trägt den Titel „Die Welt vor dem Geldinfarkt“. Markus Miller ist Chefanalyst und Chefredakteur des renommierten Wirtschaftsmagazins „Kapitalschutz vertraulich“. Über sein Portal www.geopolitical.biz haben Sie die Möglichkeit ein kostenloses 30-Tage-Testabo von Kapitalschutz vertraulich unverbindlich anzufordern!