Ad hoc-Mitteilungen

Grünen-Politiker Hofreiter kritisiert Entscheidung zur Energiewende

Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen).
Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Gerd Seidel / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de, WLP14. Foto: Gerd Seidel / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de, WLP14-ri-0085- Anton Hofreiter (Bündnis 90-Die Grünen), MdB, Zuschnitt von ARIVA.DE, CC BY-SA 3.0Foto: Gerd Seidel / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WLP14-ri-0085-_Anton_Hofreiter_(Bündnis_90-Die_Grünen),_MdB.jpg), „WLP14-ri-0085- Anton Hofreiter (Bündnis 90-Die Grünen), MdB“, Zuschnitt von ARIVA.DE, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

BERLIN (dpa-AFX) - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter stellt die Aussage von SPD und Union in Zweifel, dass die Energiewende als solche nicht infrage stehe. "Das ist ja eine schöne Aussage, wenn dann de facto die Handlungen anders sind", sagte der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion am Dienstag im Deutschlandfunk. "Im Moment betreiben wir zwei Systeme parallel." Atomkraft, Braun- und Steinkohle bilden die Grundlast - "und obendrauf haben wir noch ein Erneuerbares-Energien-System". Das könne nur teuer sein, sagte Hofreiter.

Er hält ein anderes System für besser: "Die kluge Methode wäre, wir machen Sonne und Wind als Grundlast." Zum Scheitern der Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und Grünen habe unter anderem beigetragen, dass die Union diesen Vorschlag ablehnt, sagte Hofreiter./lea/DP/kja

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX