Ad hoc-Mitteilungen

Edelmetalle: Konsolidierung hält an

Bad Salzuflen (GodmodeTrader.de) - Mit wenigen Ausnahmen war 2018 kein positives Jahr für den Rohstoffsektor. Gold beendete das Jahr mit 1.279 US-Dollar pro Feinunze knapp unter der psychologisch wichtigen Marke von 1.300 US-Dollar. Das entspricht einem Jahresminus von 2,3 Prozent. Silber verlor mit 9,8 Prozent etwas mehr und schloss bei 15,49 US-Dollar, wie Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH, im aktuellen „Edelmetall- und Rohstoff-Report“ schreibt.

„Die 2017 eingeleitete Konsolidierung bei Gold hält weiter an. Es gab keine starken Rücksetzer, aber auch keine signifikanten Ausbrüche nach oben. Bei Silber zeigt sich einmal mehr, dass der Hebel auf den Goldpreis weiter Bestand hat“, sagt Siegel.

Vorsichtige Zuversicht sei dennoch angebracht. „Es bleibt dabei, dass es mit Blick auf die Aktien-, Anleihen- und Immobilienmärkte kaum Alternativen zu Gold gibt. Die Chance, dass der Goldpreis 2019 nach oben dreht, ist vorhanden“, so Siegel.

"Edelmetalle-Konsolidierung-hält-an-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1"
Gold
""

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.