Ad hoc-Mitteilungen

Dirk-Müller-Fonds: Stabil durch die Krise

Das Interesse am Dirk Müller Premium Aktienfonds ist nicht nur aufgrund seines prominenten Namensgebers hoch. Für Anleger dürfte auch eine Rolle spielen, dass der Fonds turbulente Börsenphasen bislang ganz gut gemeistert hat.

In knapp zwei Monaten ist es soweit: Der Dirk Müller Premium Aktienfonds (WKN: A111ZF) feiert sein einjähriges-Bestehen. Schon jetzt fällt die Bilanz des am 17. April 2015 aufgelegten Fonds erfreulich aus. Vor allem in den Krisenmonaten August bis Oktober 2015 und in den ersten zwei Monaten dieses Jahres, als die Börsen erneut auf Talfahrt gingen, konnte der von Dirk Müller beratene Fonds überzeugen. So lag der Indexstand des Fonds per Börsentag 31. Dezember 2015 bei 95,35, die Performance seit Auflage bei -4,65 Prozent und die Volatilität bei 10,03 Prozent. Zum Vergleich: die Benchmark MSCI World Value NR (EUR) erreichte zum 31. Dezember 2015 einen Indexstand von 91,00, die Performance betrug im Vergleichszeitraum -9,00 Prozent und die Volatilität 19,87 Prozent. Mit anderen Worten: Der Dirk-Müller-Fonds schnitt besser ab als der Vergleichsindex. „Natürlich wäre diese Entwicklung in steigenden Märkten noch schöner, aber im Vergleich zum Gesamtmarkt stehen wir sehr gut da. Die Einbrüche des DAX im Frühjahr und im Sommer 2015 haben wir nicht mitgenommen. Dementsprechend ging unsere Strategie auf: Nach oben dabei sein, nach unten möglichst wenig verlieren“, erklärt Dirk Müller im FondsDISCOUNT.de-Interview.

Den vollständigen Artikel lesen ...

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.