Ad hoc-Mitteilungen

Devisen: Euro kaum verändert

Verschiedene Währungen.
Verschiedene Währungen. © alfexe / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © alfexe / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Dienstag etwas gefallen. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1251 US-Dollar und notierte damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte wegen der Osterfeiertage zuletzt am Donnerstag den Referenzkurs auf 1,1250 Dollar (Dollarkurs) festgelegt.

Nach enttäuschenden Stimmungsdaten aus der Industrie vor Ostern nehmen Anleger eine abwartende Haltung ein. Alle Augen seien nun auf das Ifo Geschäftsklima am Mittwoch gerichtet, schreibt Devisenexperte Manuel Andersch von der BayernLB. Falls dieses auch wieder abwärtsgerichtet sei, werde es für den Euro mal wieder eng.

EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré hatte sich in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" besorgt über die gesamtwirtschaftliche Lage in Deutschland geäußert. Die Konjunktur habe sich stärker als erwartet verlangsamt, eine Rezession drohe jedoch nicht. Die größte Volkswirtschaft der Eurozone solle ihr Wachstum durch mehr Investitionen stärken.

Am Nachmittag stehen in den USA noch Zahlen aus dem Häusermarkt auf dem Programm. In der Eurozone werden zudem Daten der EU-Kommission zum Verbrauchervertrauen veröffentlicht./elm/jsl/jha/

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX