Ad hoc-Mitteilungen

Deutsche Anleihen halten sich im Plus - Draghi-Anhörung im Fokus

Die Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
Die Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Montag im Plus behauptet. Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), zeichnete ein trübes Bild der wirtschaftlichen Lage im Euroraum. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,27 Prozent auf 142,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,63 Prozent.

Da zum Wochenauftakt keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht wurden, richteten sich die Blicke der Anleger auf EZB-Präsident Draghi. Der Notenbankchef musste vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments in Brüssel Rede und Antwort stehen. Die verfügbaren Indikatoren signalisierten einen schwachen Jahresauftakt für die Wirtschaft in der Eurozone, sagte Draghi. Die Nachfrage im Währungsraum bleibe gedämpft./hbr/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX