Ad hoc-Mitteilungen

Aktien Europa Ausblick: Sehr schwach - Ernüchterung nach Italien-Wahl

Die Flagge der Europäischen Union.
Die Flagge der Europäischen Union. pixabay.com pixabay.com

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Angesichts der Ernüchterung nach der Italien-Wahl und den damit einhergehenden Sorgen vor neuen Turbulenzen an den Märkten werden die europäischen Börsen am Dienstag sehr schwach erwartet. Der Future für den EuroStoxx 50 deutete zuletzt auf einen um 3,10 Prozent schwächeren Start hin. Den Londoner FTSE 100 taxierte Finspreads um 1,76 Prozent tiefer, und laut Broker IG wird auch der italienische Leitindex FTSE Mib deutlich im Minus erwartet. Am Vortag hatte die Mailänder Börse noch mit einem Plus von 0,73 Prozent geschlossen. In Italien zeichnet sich eine Pattsituation ab, eine stabile Regierung wird unwahrscheinlich. Dies sei Gift für die Märkte, sagten Händler. Aus dem EuroStoxx stehen der französische Mischkonzern Vivendi (Vivendi Aktie) sowie der irische Baustoffhersteller CRH mit Zahlen im Fokus. Am Nachmittag könnten US-Daten neue Bewegung bringen./ajx/rum

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX