Ad hoc-Mitteilungen

Aktien Asien: Moderate Gewinne vor Handelsgesprächen

Asien auf einem Globus (Symbolbild).
Asien auf einem Globus (Symbolbild). pexels.com pexels.com

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag freundlich tendiert. Vor den anstehenden US-chinesischen Handelsgesprächen gab es Licht und Schatten. So berichtete die "New York Times" davon, dass die US-Regierung plane, ihr hartes Vorgehen gegen den chinesischen Netzausrüster und Smartphone-Anbieter Huawei zu lockern. So soll es US-Unternehmen wieder erlaubt sein, bestimmte Waren an die Chinesen zu liefern.

Zudem berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass die für kommende Woche angekündigten Strafzölle auf weitere chinesische Waren ausgesetzt werden könnten. Die "South China Morning Post" meldete hingegen, dass die Handelsvorgespräche der Regierungsvertreter beider Länder keine Fortschritte gebracht hätten und die chinesische Delegation noch an diesem Donnerstag Washington verlassen werde.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stieg zuletzt um 0,6 Prozent auf 3864,27 Punkte. Der Hang-Seng-Index in Hongkong gewann 0,3 Prozent auf 25 766,98 Punkte. Der japanische Nikkei-225 beendete den Tag 0,4 Prozent höher bei 21 551,98 Punkten./edh/jha/

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX