Ad hoc-Mitteilungen

AKTIE IM FOKUS: LVMH mit neuer Kraft zu alter Stärke

Moët & Chandon gehört zur LVMH-Gruppe.
Moët & Chandon gehört zur LVMH-Gruppe. © Ekaterina79 / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images © Ekaterina79 / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images

PARIS (dpa-AFX) - Ein sich abzeichnender Aufschwung beim Luxusgüter-Hersteller LVMH hat die Aktien der Franzosen am Freitag wieder in Richtung ihres Rekordhochs getrieben. In der Spitze stiegen sie bis auf 432,70 Euro, die bisherige Bestmarke aus dem Januar 2020 liegt bei 439,05 Euro.

Am frühen Nachmittag verbuchten die Titel ein Plus von 7,2 Prozent und kosteten 432,00 Euro. Im EuroStoxx 50 eroberten sie mit diesem Kurszuwachs die Spitze. An der Börse ist der Konzern damit nun wieder rund 218 Milliarden Euro wert. Das bedeutet auch in Sachen Marktkapitalisierung den ersten Platz im Eurozonen-Leitindex.

LVMH spürte im dritten Quartal vor allem im Geschäft mit Mode und Leder sowie mit Wein und Spirituosen Besserung. Ein Händler sprach von einer unerwarteten Erholung, die auch für andere Unternehmen aus der Branche Gutes verheiße.

Entsprechend zogen auch die Anteile des Konkurrenten Kering auf dem zweiten Platz im EuroStoxx um knapp vier Prozent an. Adidas (adidas Aktie) legten um 2,7 Prozent zu, Puma um zwei Prozent, Hugo Boss (Hugo Boss Aktie) allerdings nur um ein Prozent.

Analysten waren von LVMH begeistert und hoben ihre Kursziele an, so etwa Louise Singlehurst von Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) von 470 auf 500 Euro. Gerade die Bereiche mit höheren Margen wie Mode und Leder hätten sich stark entwickelt, so die Expertin. Zuzanna Pusz von der UBS betonte zugleich die vielversprechenden Aussagen zum vierten Quartal./ajx/mis

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX