Adidas traut sich mittelfristig mehr Profitabilität zu

HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Sportartikelhersteller Adidas (adidas Aktie) will in den kommenden Jahren noch profitabler werden. Bis 2020 werde der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft im Schnitt jährlich um 22 bis 24 Prozent zulegen, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Bislang hatte sich der Nike- und Puma-Konkurrent 20 bis 22 Prozent Gewinnsteigerung zugetraut. Die operative Marge soll bis 2020 auf bis zu 11,5 Prozent klettern. Zuvor hatte Adidas 11 Prozent im Blick. Analysten hatten stets bemängelt, dass Branchenprimus Nike profitabler ist als die Franken. Der Umsatz soll im Jahr um 10 bis 12 Prozent zulegen.

Im laufenden Jahr will Adidas einen Gewinn zwischen 1,6 und 1,7 Milliarden Euro erreichen. Ausgehend von dem bereinigten Vorjahreswert von 1,43 Milliarden Euro entspricht dies einem Plus von 13 bis 17 Prozent. Die operative Marge soll 2018 auf bis zu 10,5 Prozent zulegen. Beim Umsatz traut sich die weltweite Nummer zwei ein währungsbereinigtes Plus von etwa 10 Prozent zu. Anders als im Vorjahr sollen die Regionen Westeuropa und Lateinamerika nicht mehr zwei- sondern nur noch einstellig zulegen./she/stk

Quelle: dpa-AFX