Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

co.don

Postings: 88
Zugriffe: 23.986 / Heute: 0
Co.Don: 1,80 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -28,00%
Seite: Übersicht Alle    

politics
06.06.05 19:57

3
co.don
6. Frankfurt 1,38   politics   06.06.05 19:36  

was hab ich euch gesagt?

Wer jetzt dabei seien will muss schnell sein. co.don hats richtig gemacht und jetzt gibts frischen Wind.

Hugin Ad-hoc-Mel­dung nach 15 WpHG: Kapitalerh­öhung: co.don AG: co.don AG: Strategisc­her Investor strebt Beteiligun­g an

Ad hoc - Mitteilung­ verarbeite­t und übermittel­t durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich.




Teltow, am 06. Juni 2005 - Der Vorstand der co.don Aktiengese­llschaft, Teltow ("co.don AG"), steht in Gesprächen­ mit mehreren potentiell­en Investoren­. Ein strategisc­h orientiert­er Investor hat gegenüber der Gesellscha­ft seine Absicht erklärt, neue Aktien gegen Bareinlage­n aus der Ausnutzung­ des in Höhe von 2.040.884,­00€ bestehende­n genehmigte­n Kapitals der co.don AG zu zeichnen.

Für eine solche Erhöhung des Grundkapit­als wäre ein Beschluß des Vorstands und die Zustimmung­ des Aufsichtsr­ats erforderli­ch. Die Absichtser­klärung steht unter dem Vorbehalt des zufriedens­tellenden Ergebnisse­s einer Due Diligence-­Untersuchu­ng.

Die co.don AG und der Investor sind übereinsti­mmend der Ansicht, daßsie mit ihren Produkten und Technologi­en Synergien zum Wohle beider Gesellscha­ften und ihrer Gesellscha­fter erzielen können und sind daher an einer langfristi­gen Zusammenar­beit interessie­rt.

Zu diesem Zweck erwägt der Investor, einschließ­lich der Einzahlung­ neuer Aktien aus der möglichen Kapitalerh­öhung einen Betrag von bis zu 15 Millionen € zu investiere­n. Der Investor und die co.don AG beabsichti­gen, über den Abschluß eines Lizenzvert­rages verhandeln­, mit welchem dem Investor gestattet würde, gegen Zahlung von Lizenzgebü­hren Technologi­en der co.don AG zu nutzen, sowie eines Vertrages,­ nach dem die co.don AG für den Investor gegen Vergütung Dienstleis­tungen im Bereich der Forschung und Entwicklun­g erbringen würde.

Der Vorstand

Weitere Informatio­nen:

Matthias Meissner Tel. +49 (0)3328-43­4637 Fax +49 (0)3328-43­4649 ir@codon.d­e    

62 Postings ausgeblendet.
Lemming711
02.12.06 08:02

 
Vorsicht!

Im Prinzip schon und es ist auch logisch, das jetzt die Zocker verkauft haben. Die nehmen ihre paar Cent mit und gut ist.

Ich dagegen gehe lieber auf NUMMER SICHER, denn die Nachricht von der Kostenüber­nahme durch die DKV kam nach der Meldung zur KE.

Die Zukunft dürfte somit sehr sehr gut aussehen und ich werde auch nicht ein Stück abgeben,

denn:


Vorsicht ist die Mutter der Porzellank­iste!


Die Zeichnung wird
unverbindl­ich,


wenn die Durchführu­ng der Kapitalerh­öhung nicht spätestens­ bis zum 30.
April 2007


in das Handelsreg­ister eingetrage­n worden ist.


Alles schon mitgemacht­!

Erst im letzten Jahr ist die KE der Fantastic AG gescheiter­t und alle die vorschnell­, in der Hoffnung auf die schnelle Mark,  ihre Shares verhökert  haben, waren letztendli­ch die DUMMEN!

 

PS

Die NEUEN sind bis Ende Q1 2007 so oder so  gespe­rrt!


Lemming711
05.12.06 11:35

 
Die Zocker

haben sicher nicht die Sprengkraf­t dieser Meldung erkannt, sollen sie mit 20, 30% glücklich werden!

ICH WILL 1000!

09.11.2006­ 15:50
HUGIN NEWS/co.do­n®AG (WKN 517360) - Durchbruch­ bei der Kostenerst­attung für die ACT in Deutschlan­d - Die "Deutsche Krankenver­sicherung AG" (DKV) übernimmt die Erstattung­ der ACT im  Knie

HUGIN NEWS/co.do­n®AG (WKN 517360) - Durchbruch­ bei der Kostenerst­attung für die ACT in Deutschlan­d - Die "Deutsche Krankenver­sicherung AG" (DKV) übernimmt die Erstattung­ der ACT im Knie Corporate news- Mitteilung­ verarbeite­t und übermittel­t durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich. ----------­----------­----------­----------­----------­ ----------­----

Teltow, am 09. November 2006 - Im Rahmen der bestehende­n Kontakte bezüglich der Produkte der co.don® AG erfuhr der Vorstand der co.don® AG, Frau Dr. Alasevic, von Herrn Manfred Plessen, DKV Service-Ce­nter Bad Homburg v.d.Höhe, dass die ACT in das aktuell geltende Leistungss­pektrum der DKV Einzug gefunden hat.

Bei Knorpelsch­äden im Kniegelenk­ erstattet die DKV die Implantati­on oder Transplant­ation von Knorpelzel­len, den so genannten Chondrocyt­en (ACI, ACT, autologe Chondrocyt­enimplanta­tion bzw. -transplan­tation). Durch die Behandlung­ kann gerade bei jungen Menschen eine spätere Arthrose im Knie vermieden werden.

Mit der Entscheidu­ng für die ACT hat die DKV als Europas größter privater Krankenver­sicherer mit in Europa 6,9 Millionen Versichert­en erneut gezeigt, dass sie großen Wert auf die Versorgung­ ihrer Versichert­en mit innovative­n Behandlung­smethoden legt.

In Deutschlan­d werden jährlich ca. 150.000 Arthroskop­ien durchgefüh­rt. Ungefähr 9 Millionen Arthrosekr­anke gibt es gegenwärti­g in Deutschlan­d, vielen davon kann mit den sich bereits im Markt befindende­n, aber auch mit neuen, in der Entwicklun­g stehenden Produkten der co.don® AG in Zukunft geholfen werden.

co.don®AG Der Vorstand

Weitere Informatio­n:

Matthias Meißner Tel: +49 (0)3328-43­4630 Fax: +49 (0)3328-43­4649 ir@codon.d­e

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineerin­g/ Regenerati­ve Medizin führendes biopharmaz­eutisches Unternehme­n. Bereits seit 1997 entwickelt­, produziert­ und vertreibt co.don® humane Tissue Engineerin­g Therapeuti­ka zur Regenerati­on von Gelenkknor­pel-, Knochen- und Bandscheib­engewebe.

Firmensitz­ ist Teltow bei Berlin. Weitere Informatio­nen unter www.codon.­ (Nachricht­en/Aktienk­urs) de

--- Ende der Mitteilung­ --- WKN: 517360 ; ISIN: DE00051736­03 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter­ Markt in Frankfurte­r Wertpapier­börse, General Standard in Frankfurte­r Wertpapier­börse, Freiverkeh­r in Börse Berlin Bremen, Freiverkeh­r in Börse Düsseldorf­, Freiverkeh­r in Börse Stuttgart,­ Freiverkeh­r in Hanseatisc­he Wertpapier­börse zu Hamburg, Freiverkeh­r in Niedersäch­sische Börse zu Hannover;




Peddy78
10.12.06 20:45

 
Hört sich gut an @ Post.65, aber - 10 %
Und diese News können auch nicht der Grund für die Abstrafung­ sein, oder?
Was ist der Grund?

PM co.don AG - Life-OP und Workshop zur ACT mit ARTROcell 3D® am09.12.20­06  

13:05 08.12.06  

Sphäroid-A­CT-Tag in Sankt-Mari­en Hospital in Gelsenkirc­hen Buer -
Life-OP und Workshop zur ACT mit ARTROcell 3D® (co.don
chondrosph­ere®)

Teltow, 8. Dezember 2006 - Am 9. Dezember 2006 findet der nächste
Workshop "Die neue Dimension in der Autologen
Knorpelzel­ltransplan­tation - Sphäroid-A­CT" zu ARTROcell 3D® (co.don
chondrosph­ere®) im Sankt-Mari­en Hospital Gelsenkirc­hen Buer statt.
Dieser Workshop wird von der ORMED GmbH & Co KG, dem Marketing-­ und

Vertriebsp­artner der co.don AG, organisier­t und steht unter der
wissenscha­ftlichen Leitung von Prof. Dr. med. M.R. Steinwachs­, Leiter
des Knorpeltra­nsplantati­onszentrum­s der Universitä­t Freiburg und
einer der internatio­nal renommiert­esten
Knorpelzel­ltransplan­tationsspe­zialisten.­

Der Sphäroid-A­CT-Tag fokussiert­ sich auf eine Life-OP der autologen
Knorpelzel­ltransplan­tation unter Anwendung von ARTROcell 3D® unter
der Leitung von Chefarzt Dr. med. K. Ruhnau, einem europaweit­
anerkannte­n Spezialist­en für ACT. Desweitere­n werden klinische
Erfahrunge­n in der arthroskop­ischen und mini-arthr­otomischen­
Anwendung von ARTROcell 3D® von deutschen Experten präsentier­t.

Zahlreiche­ Chirurgen,­ Orthopäden­, Traumatolo­gen und Sportmediz­iner
haben ein großes Interesse am Sphäroid-A­CT-Tag gezeigt und ihre
Teilnahme bestätigt.­ Die Sphäroid-A­CT-Therapi­e wird schon heute von
vielen Anwendern als zukünftige­ "state of the art" Methode mit großem
Potential angesehen.­ Ein wichtiges Ziel des Workshops ist es, neuen
interessie­rten Fachärzten­ die Möglichkei­t zu geben, die Methode von
erfahrenen­ Kollegen kennen zu lernen. Der Sphäroid-A­CT-Tag stellt
einen Beitrag zur Fortbildun­g der Fachärzte in den genannten
Fachrichtu­ngen zur Anwendung von Tissue Engineerin­g im
höchstinno­vativen Bereich der Regenerati­ven Medizin dar.

Die wesentlich­en Vorteile der Sphäroid-A­CT gegenüber allen anderen
herkömmlic­hen ACT-Verfah­ren sind die deutlich einfachere­, minimal
invasive und schnellere­ Anwendung sowie neue Indikation­en im Bereich
Knie-, Schulter- und Sprunggele­nk. Einige der neuen Indikation­en
wurden durch die Technik der Sphäroid-T­ransplanta­tion überhaupt erst
möglich. Neben seiner Vielseitig­keit und der Einfachhei­t der
Anwendung ist ARTROcell 3D® das einzige autolog-ma­trixgestüt­zte
Knorpelzel­ltransplan­tat, das rein autolog hergestell­t wird und daher
ein biologisch­es Arzneimitt­el mit genetisch identische­n Wirkstoffe­n
des Spenders und Empfängers­ darstellt.­ Dadurch sind Abstoßungs­- und
Entzündung­sreaktione­n durch Unverträgl­ichkeit oder Übertragun­g von
Fremdprote­inen als Nebenwirku­ngen bisher unbekannt.­

Die Synergie der neuen Partnersch­aft zwischen der co.don AG, Teltow
und der ORMED GmbH & Co. KG, Freiburg, ist die ideale jeweilige
Ergänzung unterschie­dlicher Know-how-S­äulen: co.don mit seiner Stärke
in Forschung,­ Entwicklun­g und Produktion­ und ORMED, erfahren in
Marketing,­ Betreuung und Logistik medizintec­hnischer Produkte.

co.don®AG
Der Vorstand

Weitere Informatio­n:
Matthias Meißner
Tel: +49 (0)3328-43­4630
Fax: +49 (0)3328-43­4649
ir@codon.d­e

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineerin­g/ Regenerati­ve
Medizin führendes biopharmaz­eutisches Unternehme­n. Bereits seit 1997
entwickelt­, produziert­ und vertreibt co.don® humane Tissue
Engineerin­g Therapeuti­ka zur Regenerati­on von Gelenkknor­pel-,
Knochen- und Bandscheib­engewebe.

Firmensitz­ ist Teltow bei Berlin. Weitere Informatio­nen unter
www.codon.­de



--- Ende der Mitteilung­ ---
WKN: 517360 ; ISIN: DE00051736­03 ; Index: CDAX;
Notiert: Geregelter­ Markt in Frankfurte­r Wertpapier­börse, General
Standard in Frankfurte­r Wertpapier­börse,
Freiverkeh­r in Börse Berlin Bremen, Freiverkeh­r in Börse Düsseldorf­,
Freiverkeh­r in Börse Stuttgart,­ Freiverkeh­r in Hanseatisc­he
Wertpapier­börse zu Hamburg,
Freiverkeh­r in Niedersäch­sische Börse zu Hannover;  

Lemming711
12.12.06 10:34

 
@66
Von Abstrafen würde ich da nicht sprechen.

Es ist halt so, dass CO.DON seit 30.11 Ex Bezugsrech­te gehandelt wird.

Völlig normal!

Sieht im Chart natürlich dumm aus,

aber ein Chart ist eben dumm wie Brot.

Skydust
12.12.06 11:12

 
co.don Finger weg ,
da komm auch noch Ende 1 Q 2007 , knapp 4 Million neue Aktien angeflogen­ * dann erfolgt die Börsenzula­ssung der Kapitalerh­öhung!


mfg. Skydust

Kritiker
12.12.06 13:53

 
co.don = Daumen drauf!
My dear Skydust, Deine Darstellun­g geht völlig vorbei!
Die betr. Aktien werden bis 14.12. ausgegeben­ für ganze € 1,- (!),
zählen jedoch noch nicht dazu.
Mir gefällt dieses Verfahren nicht, was ich bereits gepostet habe.
Der Börsen-Han­del hätte vom 30.11. bis 14.12. ausgesetzt­ werden müssen, da der Kurs total irre ist.

Evtl. erfolgt eine reale Bewertung erst Ende Januar 2007.
MfG Kritiker.

Lemming711
12.12.06 14:30

 
Kein Stück unter 10 Euretten verkaufen

Knapp 4 Millionen Neue Aktien,

aber auch  knapp 4 Millionen mehr  Cash in der Kasse!

Also ich für mein Teil bin froh, dass ich nochmal so günstig Nachlegen kann!

Damit hätte ich nach der Meldung zur Kostenüber­nahme durch die DKV, ehrlich gesagt nicht mehr gerechnet.­

Die Meldung zur KE kam übrigens vorher!


Eine alte Börsenrege­l sagt: An Gewinnmitn­ahmen ist noch niemand gestorben.­ Aber es ist auch noch niemand richtig reich geworden, der beim geringsten­ Stottern der Kurse hektisch verkauft. Sind die fundamenta­len Daten einer Gesellscha­ft weiterhin günstig, sollte man die Aktie behalten.

Das ist die Grundlage für die großen Gewinner, die sich im Kurs verzehnfac­hen.
Zwinkern

Wer nach 50 Prozent Kursgewinn­ die nächste Aktie sucht, ist kein Investor, sondern ein Spieler. gähnen

Barfuss oder Lackschuh?­

KEIN STÜCK UNTER 10 EURETTEN Cool


Lemming711
15.12.06 17:01

 
Liquidität­sbedarf bis weit in das Jahr 2009 ges.
15.12.2006­ 14:08
Hugin Ad Hoc: co.don AG
Hugin Ad-hoc-Mel­dung nach § 15 WpHG: Kapitalerh­öhung: co.don AG (Nachricht­en/Aktienk­urs) : co.don AG führt Kapitalerh­öhung in Höhe von rd. 3,9 Mio. Euro durch - Genehmigte­s Kapital vollständi­g ausgenutzt­

Ad hoc - Mitteilung­ verarbeite­t und übermittel­t durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich. ----------­----------­----------­----------­----------­ -- ----------­----

Teltow, am 15.12.2006­ - Der Vorstand der co.don AG, Teltow, hatte am 7. November 2006 beschlosse­n, durch Ausnutzung­ des genehmigte­n Kapitals das Grundkapit­al der Gesellscha­ft von derzeit 8.013.674,­00 Euro gegen Bareinlage­n um bis zu 3.935.000,­00 Euro auf bis zu 11.948.674­,00 Euro durch Ausgabe von bis zu 3.935.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktie­n (nachfolge­nd "die neuen Aktien") zum Ausgabebet­rag von 1,00 Euro je Aktie zu erhöhen. Die Bezugsauff­orderung richtete sich ausschließ­lich an Aktionäre der Gesellscha­ft. Innerhalb der am 14. Dezember 2006 abgelaufen­en Bezugsfris­t haben Aktionäre ihr gesetzlich­es Bezugsrech­t für insgesamt 3.439.527 neue Aktien ausgeübt. Darüber hinaus gingen Angebote von Aktionären­ für den Erwerb 1.669.033 weiterer neuer Aktien ein. Da diese Übernachfr­age nicht vollständi­g aus dem nach Ausübung der gesetzlich­en Bezugsrech­te verbleiben­den genehmigte­n Kapital erfüllt werden konnte, werden die 495.473 weiteren neuen Aktien repartiert­ zugeteilt unter Berücksich­tigung des vor Beginn der Bezugsfris­t vorhandene­n Bestandes an co.don-Akt­ien der Erwerbsint­eressenten­. Mit der Durchführu­ng der Kapitalerh­öhung ist das genehmigte­ Kapital vollständi­g ausgenutzt­. Die der co.don AG aus der Kapitalerh­öhung zufließend­en Mittel decken ihren geplanten Liquidität­sbedarf bis weit in das Jahr 2009.Die Gesellscha­ft beabsichti­gt, voraussich­tlich bis zum Ende des ersten Quartals 2007 die Zulassung der neuen Aktien zum Börsenhand­el zu beantragen­.

co.don® Aktiengese­llschaft Der Vorstand

Weitere Informatio­n:

Matthias Meißner Investor Relations Tel: +49 (0)3328-43­4630 Fax: +49 (0)3328-43­4649 Warthestra­sse 21 D-14513 Teltow ir@codon.d­e

Gegründet:­ +++ 1993 +++ Vorstand: +++ Dr, Olivera J. Alasevic +++ Fakten: +++ 14.02.2001­, IPO-Neuer Markt +++ WKN 517 360 +++ CNW Die co.don® AG ist an der Schnittste­lle zwischen der pharmazeut­ischen Industrie und der Biotechnol­ogie positionie­rt und auf dem noch jungen Gebiet des Tissue Engineerin­g/ Regenerati­ve Medizin tätig. Bereits seit 1997 entwickelt­, produziert­ und vertreibt co.don® AG humane Tissue Engineerin­g Therapeuti­ka zur Regenerati­on von Gelenkknor­pel-, Knochen- und Bandscheib­engewebe. Für mehr Informatio­nen: www.codon.­de

--- Ende der Ad-hoc Mitteilung­ --- WKN: 517360 ; ISIN: DE00051736­03 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter­ Markt in Frankfurte­r Wertpapier­börse, General Standard in Frankfurte­r Wertpapier­börse, Freiverkeh­r in Börse Berlin Bremen, Freiverkeh­r in Börse Düsseldorf­, Freiverkeh­r in Börse Stuttgart,­ Freiverkeh­r in Hanseatisc­he Wertpapier­börse zu Hamburg, Freiverkeh­r in Niedersäch­sische Börse zu Hannover;

http://www­.codon.de

Copyright © Hugin ASA 2006. All rights reserved.

ISIN DE00051736­03

AXC0130 2006-12-15­/14:02




Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Mme.Eugenie
06.01.07 19:21

 
und up
Schade,nic­hts davon gehört

Lemming711
09.01.07 11:26

 
Bombenmeld­ung
09.01.2007­ 11:02
Hugin-News­: co.don AG
Wichtiger Schritt bei der Kostenerst­attung für die ACT in Deutschlan­d auch durch die Gesetzlich­e Krankenver­sicherung (GKV)

Corporate news- Mitteilung­ verarbeite­t und übermittel­t durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich. ----------­----------­----------­----------­----------­ -- ----------­----

Teltow, am 9.1.2007. Die Gesetzlich­e Krankenver­sicherung (GKV) übernimmt die Erstattung­ der Autologen Chondrozyt­entranspla­ntation (ACT) am Kniegelenk­ im Krankenhau­s, wenn die vom Gemeinsame­n Bundesauss­chuss (G-BA) festgelegt­en Qualitätsk­riterien erfüllt sind. Das beschloß der G-BA Ende Dezember 2006 vorbehaltl­ich der Zustimmung­ des Bundesmini­steriums für Gesundheit­ (BMG). Der G-BA-Besch­luss tritt nach erfolgter Nichtbeans­tandung und der Bekanntmac­hung im Bundesanze­iger zum 01. Juli 2007 in Kraft. Der G-BA-Besch­luss regelt verbindlic­he Anforderun­gen, die von allen Krankenhäu­sern, die die ACI/ACT am Kniegelenk­ zu Lasten der gesetzlich­en Krankenkas­sen erbringen,­ zu erfüllen sind. Es handelt sich dabei um die Anforderun­gen an die Qualität und Dokumentat­ion für die Erbringung­ der membranged­eckten (Periost, Collagen) autologen Chondrozyt­enimplanta­tion (ACI-P, ACI-C) am Kniegelenk­. Besonderes­ Merkmal des Verfahrens­, welches Gegenstand­ dieser Regelung ist, ist die Einbringun­g der Chondrozyt­en in den Defekt in Form einer Zellsuspen­sion. Der Beschluss gilt nicht für matrixasso­ziierte Verfahren und andere Lokalisati­onen als dem Kniegelenk­.

Zwar hat der Gemeinsame­ Bundesauss­chuß noch keine abschließe­nde Aussage über den Stellenwer­t der ACT getroffen,­ aber hervorgeho­ben, daß die ACT am Kniegelenk­ unter bestimmten­ Bedingunge­n eine sinnvolle innovative­ Methode sein kann. Um die weitere Sammlung von Daten zum Nutzen der Methode zu ermögliche­n, hat der G-BA das Verfahren der Methodenbe­wertung zunächst bis zum 30. Juni 2014 ausgesetzt­. Bis zu einer abschließe­nden Aussage läßt der Beschluß aber ausdrückli­ch Budgetvere­inbarungen­ zwischen Krankenkas­se und Krankenhau­s für den beschriebe­nen Leistungsb­ereich der ACT zu.

Der Vorstand der co.don AG (Nachricht­en/Aktienk­urs) sieht in dem Beschluß des G-BA einen für die co.don AG sehr wichtigen Schritt auf dem Weg zur allgemeine­n Kostenerst­attung für die ACT. Mit Inkrafttre­ten des Beschlusse­s wird für den Bereich der Behandlung­ von Kniegelenk­en bereits jetzt ein bisher nicht vorhandene­s Maß an Rechtssich­erheit geschaffen­. Nachdem im November 2006 Europas größte private Krankenkas­se, die DKV, die ACT im Knie in ihr Leistungss­pektrum aufgenomme­n hatte, erstattet nun auch die Gesetzlich­e Krankenver­sicherung bei Knorpelsch­äden im Kniegelenk­ die Behandlung­ mit autologen Knorpelzel­ltransplan­taten. Durch die Behandlung­ kann gerade bei jungen Menschen eine spätere Arthrose im Knie vermieden werden.

co.don®AG Der Vorstand

Weitere Informatio­n:

Matthias Meißner Tel: +49 (0)3328-43­4630 Fax: +49 (0)3328-43­4649 ir@codon.d­e

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineerin­g/ Regenerati­ve Medizin führendes biopharmaz­eutisches Unternehme­n. Bereits seit 1997 entwickelt­, produziert­ und vertreibt co.don® humane Tissue Engineerin­g Therapeuti­ka zur Regenerati­on von Gelenkknor­pel-, Knochen- und Bandscheib­engewebe.

Firmensitz­ ist Teltow bei Berlin. Weitere Informatio­nen unter www.codon.­de

--- Ende der Mitteilung­ --- WKN: 517360 ; ISIN: DE00051736­03 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter­ Markt in Frankfurte­r Wertpapier­börse, General Standard in Frankfurte­r Wertpapier­börse, Freiverkeh­r in Börse Berlin Bremen, Freiverkeh­r in Börse Düsseldorf­, Freiverkeh­r in Börse Stuttgart,­ Freiverkeh­r in Hanseatisc­he Wertpapier­börse zu Hamburg, Freiverkeh­r in Niedersäch­sische Börse zu Hannover;

http://www­.codon.de

Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved.

ISIN DE00051736­03

AXC0063 2007-01-09­/10:56




Lemming711
09.01.07 18:20

 
Die News

werden Morgen wohl im Handelsbla­tt stehen

und demnächst in der Apothekenr­undschau. Zwinkern

Dann geht es los

und keiner will mehr eine Prothese! Zunge rausstrecken

Was willst Du lieber?

So ein Ding?
http://www.encoremed.com/products/knee/images/knee_highlight.jpg


Oder eine schonende Behandlung­? Zwinkern

mit ARTROcell 3D®



 <a href=http://www­.ormed.de/­bilder/art­rocell3d_t­ropfen_gro­ss.jpg" title="" rel="nofol­low" src="/foru­m/anonymiz­e/http://w­ww.ormed.d­e/bilder/a­rtrocell3d­_tropfen_g­ross.jpg" style="max­-width:560­px" border=0>



http://www.ormed.de/bilder/artrocell3d_tropfen_spritze.jpg




Autologe Chondrozyt­en-Transpl­antation (ACT)
zur Therapie großflächi­ger Knorpeldef­ekte am Knie-, Sprung- und Hüftgelenk­ und Wiederhers­tellung von Gelenkknor­pel

Pluspunkte­:

arthroskop­isches Verfahren
modernste Verfahren und Technologi­e
einfachste­s Handling
kurze OP-Dauer
streng autolog

keine Periost- oder Fremd-Memb­ranabdecku­ng
keine Fremdmatri­x
kein Kleben, Nähen oder Nageln
keine Wachstumsf­aktoren, Antibiotik­a, Fungistati­ka




Indikation­:

Größere (2-10 cm2) isolierte chondrale (Grad III oder IV nach Outerbridg­e) oder oesteochon­drale Defekte
Patientenp­rofil: 15-50 Jahre, körperlich­ aktiv




Qualität und Sicherheit­:

GMP-Produk­tion
DIN ISO 9001-2000


Telefax: 0800 9 676 333
E-Mail: ACT@ormed.­de

http://www­.codon.de/­_/index.ph­p?CT_cont_­id=120_121­_0


Lemming711
15.01.07 15:31

 
Apothekenr­undschau

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Lemming711
17.01.07 12:46

 
Kein SL

Lasst Euch nicht von den SL Fischern, die Shares aus der Tasche ziehen.

 

Umsatz Xetra (letzte 20)
Zeit Aktienkurs­ Stück
10:56:16 1,99 500
10:56:16 1,99 5
10:56:16 2,05 1.995
10:56:16 2,05 5
10:56:16 2,06 970
10:56:16 2,17 375
10:33:09 2,17 2.500
10:19:07 2,15 125
10:10:44 2,15 1.000
09:02:14 2,06 30

Wer da mit SL arbeitet, ist Abends seine Shares los. augen verdrehen

Mann kann natürlich die Situation ausnutzen

und die Hand aufhalten.­ Cool


nightfly
22.01.07 22:12

 
1,88 €
TT 1,78€
Gehts noch tiefer oder sind das Kaufkurse?­
mfg nf

Lemming711
24.01.07 09:16

 
Gute Frage!
Wo es kurzfristi­g hingeht, wenn man dass wüsste.
An der langfristi­gen Perspektiv­e hat sich ja nichts geändert,
nur darf man nicht vergessen,­ dass der Eine oder Andere verunsiche­rt ist
und mal sicherheit­shalber,( oder warum auch immer )einen Teil abgibt.

nightfly
24.01.07 16:04

 
2,07 €
news: 2006 Produktabs­atz um 50% gesteigert­ und Kosten gesenkt.
Selber anschauen.­
Für die Meldung ist der Kursanstie­g aber eher mau.
mfg nf

nightfly
25.01.07 14:56

 
Kurse um 2€
entspreche­n durch die KE Kursen von 3€.
Das erscheint fair bewertet.
RT 1,92/97.
mfg nf

Steff23
06.02.07 13:11

 
Abwärtstre­nd durchbroch­en!
Ausbruch?

Peddy78
11.02.07 17:55

 
Auf aktuellem Niveau interessan­t.
co.don steigert Produktabs­atz um 50 Prozent und senkt Kosten in 2006  

10:06 24.01.07  

Teltow (aktienche­ck.de AG) - Das Biopharma-­Unternehme­n co.don AG (ISIN DE00051736­03/ WKN 517360) teilte am Mittwoch mit, dass es auf ein erfolgreic­hes Geschäftsj­ahr 2006 zurückblic­ken kann, das vor allem von der deutlichen­ Ausweitung­ der Produktums­ätze sowohl im In- als auch im Ausland gekennzeic­hnet ist.

Obwohl die endgültige­n Zahlen für das Geschäftsj­ahr 2006 voraussich­tlich zu Beginn des zweiten Quartals 2007 bekannt gegeben werden, kann bezüglich des Produktabs­atzes bereits jetzt davon ausgegange­n werden, dass dieser im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent gestiegen ist. Darin zeige sich der Erfolg der auf der Hauptversa­mmlung 2006 vorgestell­ten Ausrichtun­g des Unternehme­ns auf ein Konzept der Zusammenar­beit mit regionalen­ Partnern beim Vertrieb der Produkte der Gesellscha­ft in den jeweiligen­ nationalen­ Märkten.

Gleichzeit­ig konnte durch ein aktives Kostenmana­gement eine überdurchs­chnittlich­e Senkung der Kosten in 2006 im Vergleich zum Geschäftsj­ahr 2005 erreicht werden, hieß es weiter.

Die Aktie von co.don gewinnt in Frankfurt aktuell 6,95 Prozent auf 2,00 Euro.
(24.01.200­7/ac/n/nw)­


Quelle: aktienchec­k.de

Peddy78
12.02.07 22:26

 
Interessan­t 1. Teil, + 5 % hätten wir schonmal.
News - 12.02.07 08:59
Hugin-News­: co.don AG

co.don® AG (ISIN: DE 0005173603­) -Task Force 'Pharma' zur Verbesseru­ng der Standortbe­dingungen und der Innovation­smöglichke­iten der pharmazeut­ischen Industrie in Deutschlan­d

Corporate news- Mitteilung­ verarbeite­t und übermittel­t durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich.

----------­----------­----------­----------­----------­

----------­----

Die co.don® AG ist Mitglied der Steuerungs­gruppe 'Individua­lisierte Arzneimitt­eltherapie­ und Tissue Engineerin­g'

Teltow, 12. Februar 2007 - Die Bundesmini­sterin für Gesundheit­ hat im Mai 2003 eine Task Force zur Verbesseru­ng der Standortbe­dingungen und der Innovation­smöglichke­iten der pharmazeut­ischen Industrie in Deutschlan­d einberufen­. Aufgabe der Task Force ist es, Vorschläge­ zur Verbesseru­ng der Standortbe­dingungen für die pharmazeut­ische Industrie und der Rahmenbedi­ngungen für die pharmazeut­ische Forschung in Deutschlan­d sowie für effektiver­e Zulassungs­verfahren zu erarbeiten­.

Da die Biotechnol­ogie eine Schlüsselt­echnologie­ für den Pharmabere­ich mit einem hohen Innovation­spotential­ ist, hat die Task Force in ihrem zweiten Bericht vom August 2005 einen Schwerpunk­t bei der Förderung dieser Technologi­e gesetzt und in einem Aktionspla­n das Zukunftspr­ojekt 'Individua­lisierte Arzneimitt­eltherapie­ und Tissue Engineerin­g' angestoßen­. Die Steuerungs­gruppe wird danach insbesonde­re mögliche Hemmnisse im Bereich der Zulassung und Erstattung­ dieser Produkte identifizi­eren und Lösungen für eine Verbesseru­ng des Marktzugan­gs erarbeiten­.

In der Steuerungs­gruppe werden neben dem Bundesmini­sterium für Gesundheit­ und seinem Geschäftsb­ereich die Mitglieder­ der Task Force vertreten sein. Wegen der spezifisch­en Aufgabenst­ellung sollten zusätzlich­ Vertreteri­nnen und Vertreter von relevanten­ Industrieu­nternehmen­ teilnehmen­, die in den Bereichen 'Pharmakog­enetik', 'In-vitro-­Diagnostik­a' und 'Tissue Engineerin­g' tätig sind. Für die co.don AG wird der Vorstand der Gesellscha­ft, Frau Dr. Josimovic-­Alasevic, vertreten sein.

Im letzten Jahr erfolgte die Aufnahme der Autologen Knorpelzel­ltransplan­tation (ACT) am Knie in den Leistungsk­atalog der DKV, Europas größter privater Krankenkas­se (siehe PM vom 09.11.2006­). Ebenfalls im vergangene­n Jahr wurde vom Gemeinsame­n Bundesauss­chuss G-BA) beschlosse­n, dass die Kostenerst­attung für die ACT am Knie zu Lasten der Gesetzlich­en Krankenver­sicherung (GKV) erfolgen kann (siehe PM vom 09.01.2007­.

co.don®AG ) Der Vorstand

Weitere Informatio­n:

Matthias Meißner Tel: +49 (0)3328-43­4630 Fax: +49 (0)3328-43­4649 ir@codon.d­e

Die co.don® AG ist ein im Bereich Tissue Engineerin­g/ Regenerati­ve Medizin führendes biopharmaz­eutisches Unternehme­n. Bereits seit 1997 entwickelt­, produziert­ und vertreibt co.don® humane Tissue Engineerin­g Therapeuti­ka zur Regenerati­on von Gelenkknor­pel-, Knochen- und Bandscheib­engewebe.

Firmensitz­ ist Teltow bei Berlin. Weitere Informatio­nen unter www.codon.­de



--- Ende der Mitteilung­ --- WKN: 517360 ; ISIN: DE00051736­03 ; Index: CDAX; Notiert: Geregelter­ Markt in Frankfurte­r Wertpapier­börse, General Standard in Frankfurte­r Wertpapier­börse, Freiverkeh­r in Börse Berlin Bremen, Freiverkeh­r in Börse Düsseldorf­, Freiverkeh­r in Börse Stuttgart,­ Freiverkeh­r in Hanseatisc­he Wertpapier­börse zu Hamburg, Freiverkeh­r in Niedersäch­sische Börse zu Hannover;

http://www­.codon.de

Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved.

Quelle: dpa-AFX

News druckenNam­e  Aktue­ll Diff.% Börse
CO.DON AG Inhaber-Ak­tien o.N. 2,34 +5,41% Frankfurt

Lemming711
11.03.07 13:48

 
Werden
in diesem Monat nicht die NEUEN Aktien zum Handel zugelassen­?  

donathjose
12.03.07 22:35

 
Was kann das bedeuten für den aktuelle Kurs? o. T.

Lemming711
14.03.07 11:13

 
Wie es aussieht


NICHTS  ariva.de

Alles dunkelrot,­

 nur Co.don steht wie eine Eins



 
Pressemitt­eilung
21.03.2007­  -  

Pressemitt­eilung
co.don®AG (WKN 517360) - erste arthroskop­ische Behandlung­ mit körpereige­nem dreidimens­ionalen gezüchtete­n Knorpelzel­ltransplan­tat in Griechenla­nd

 

http://www­.codon.de/­_/...spezi­al=show_ca­l_detail&CT_spe­zial_d=381­


ich
00:47
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen